Wenn der SuB plötzlich nur noch aus Zetteln besteht…

Ich muss gestehen, ein Blick in mein Bücherregal und mich packt das kalte Grauen! Dauernd fällt mein Blick auf all die ungelesenen Bücher in meinem Regal, die sich zwischen den bereits gelesenen tummeln.
Ihr habt richtig gehört mein Stapel ungelesener Bücher (kurz: SuB) ist gar kein Stapel…also, ich hatte mal einen, aber der war mir irgendwann einfach immer im Weg und musste dauernd abgestaubt werden. Daher habe ich kurzerhand alle Bücher genommen und sie ins Regal gestellt.
Und genau das war ein großer Fehler! Denn dadurch habe ich dann entgültig den Überblick verloren und nun wohl mehr Bücher auf meinem SuB liegen, als wie ich immer gedacht habe…

Doch warum der plötzliche Sinneswandel und die SuB – Pflege meinerseits?
Vor einigen Tagen bin ich auf ein Bild von Influenza Bookosa auf Instagram gestoßen, wo es um die Idee zu einem SuB – Glas ging und wo es gleichzeitig hieß: „Für alle, die ihre vergessenen Buchschätze zurück ins Lesebewusstsein holen wollen.“ Und wieder viel mein Blick schuldbewusst auf mein Bücherregal…IMG_2140 Also habe ich kurzerhand ein größeres Glas, buntes Papier einige Stifte und eine lange Perlenkette (die man eigentlich nicht wirklich braucht…) zusammengesucht und mein Bücherregal auf den Kopf gestellt.

Das Papier habe ich in lange Streifen geschnitten und dann ging es los! Regalbrett für Regalbrett. Buch für Buch, habe ich mich durch mein Regal gekämpft und mich bei jedem Buch gefragt: Schon gelesen?

Jeder noch ungelesene Buchtitel wanderte dabei auf einen der bunten Streifen und ich habe dabei folgendes festgestellt:

  1. Ich habe überhaupt kein System in meinem Regal! Bei mir steht alles durcheinander. Gelesen, neben ungelesen. Von einem Ordnungssystem ist keine Spur, stattdessen stehen die Bücher so zusammen, wie es gerade passt. Auch das ein neuer Punkt auf meiner Liste, der geändert werden muss!
  2. Mein SuB ist veraltet. Und das ist wirklich sehr sehr schade! Viele meiner Bücher, die ich noch nicht lesen konnte, sind für mich nicht mehr so interessant, wie sie vielleicht mal erschienen. Bei manch einem Buch habe ich mich (leider) fragen müssen: Warum bist du in meinem Regal gelandet?

Aber dennoch habe ich jedes der Bücher aufgeschrieben und die kleinen Papierstreifen dann zusammengefaltet. Ich möchte jedem der Bücher eine Chance geben, denn schließlich verdient jedes gekaufte Buch seine persönliche Lesezeit! Und wenn es mir nicht gefällt, dann gebe ich es gerne weiter und vertausche, verkaufe oder verschenke es…

Mein SuB – Glas besteht nun aus stolzen (und gleichzeitig traurigen) 93 Buchtiteln, die auf mich warten. Blicke ich auf die vielen Neuerscheinungen, wird mein SuB wohl nicht schnell genug schrumpfen. Aber nun, wo ich wieder einen Überblick über die Titel habe, bin ich motiviert genug ihn abzubauen!

Mein Ziel: Ich möchte wenigstens 1x im Monat in dieses bunte Glas greifen und den gezogenen Titel lesen!

Sollte es der Titel einer Reihe sein, dann wird das nächstgelegene Buch gelesen, welches ich aus der Reihe noch nicht gelesen habe. Der gezogene Zettel wandert dann zurück ins Glas!

Zudem gebe ich mir jeden Monat 1 Joker. Das bedeutet: Ziehe ich einen Zettel und der Titel lautet Vom Winde verweht, dann darf ich den Titel wieder zurück ins Glas legen, falls mir die Zeit für dieses Buch in dem Monat fehlen sollte. Ich darf dann nochmal ziehen.

Selbstbetrug ist strengstens verboten und wird mit einem Monat Buchkaufverbot bestraft!

Ich finde ein solches SuB – Glas ist wirklich eine sehr schöne und sinnvolle Idee. Es ist zwar auch mit ein wenig Zeitaufwand verbunden (je nachdem, wie viele Bücher auf dem SuB liegen), aber es lohnt sich, da man einige seiner Bücher einfach nicht mehr auf dem Bildschirm hat. Du glaubst ja gar nicht, welche Schätze sich auf deinem SuB befinden!
Ich bin sehr gespannt darauf, wie schnell ich meinen SuB abbbaue. Ob ich ihn überhaupt abgebaut bekomme? Darüber werde ich euch auf jeden Fall am Ende des Jahres nochmal informieren!

Also schnappt euch ein Glas und dann ran an den SuB!

Bonny

(Schaut doch gerne auch bei Influenza Bookosa vorbei 😊)

Advertisements

2 Gedanken zu “Wenn der SuB plötzlich nur noch aus Zetteln besteht…

  1. Martine H. schreibt:

    Super Idee! Ich hatte bis vor Kurzem auch einen hohen SuB, der dann aber abgetragen wurde, weil das Regal an eine andere Wand umziehen musste…d.h. die Bücher stehen jetzt auch im Regal, aber zumindest alphabetisch geordnet 😉 Bei mir sind es zwar keine 93, ich schätze eher so 43, trotzdem werde ich die Idee umsetzen und versuchen, vorerst keine neuen Bücher zu kaufen, zumindest bis einige Zettelchen gezogen wurden! Danke fürs Teilen!

    Gefällt 1 Person

    • nureinbuch schreibt:

      Hallo Martine!
      wir freuen uns, dass dir die Idee gefällt! 😃 Und wir würden uns sehr freuen, wenn du uns dann auch darüber berichtest, ob das SuB – Glas bei dir sein Ziel erreicht hat!
      Auf deine alphabetische Sortierung bin ich ja schon ein wenig *neidisch* 😉 … Ich muss mir auch noch eine Sortiersystem überlegen 🤔 vielleicht nach Farbe oder auch alphabetisch?! Das bringt mich doch glatt auf die Idee für einen neuen Beitrag^^

      Liebe Grüße
      und hab einen schönen Tag
      – Bonny

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s