Wölkchens Freitags Fragen #100/3

Heute habe ich lange überlegt, ob ich Antworten auf die Freitagsfragen von Wölkchen parat habe… nun werde ich mich dann doch ans Beantworten wagen:

die Bücherfrage:

Welche/n Protagonist/in aus einem Buch kannst du dir als deine/n beste/n Freund/in vorstellen und wieso?

Es ist gar nicht so einfach, diese Frage zu beanworten. Eigentlich dachte ich recht schnell an Pippi Langstrumpf, weil es mit ihr wohl nie langweilig werden würde und sie stets irgendwelchen neuen Ideen hat. Aber ob sie einem wohl zur Seite stehen würde, wenn es mal ernster wird, Probleme gelöst werden müssen, … irgendwie habe ich das Gefühl, dass sie dann doch zu sprunghaft ist.

Als ich dann Bonny und Christine von den Fragen erzählt habe, hat Bonny Hermine Granger erwähnt. Und ja, ich glaube, sie könnte eine gute beste Freundin sein, da sie wohl sehr gewissenhaft ist, aber ihre Freunde dennoch nie im Stich lässt.

die private Frage:

Hast du eine Phobie?  Falls ja, welche? Falls nein, wovor hast du am meisten Angst?

Ich glaube nicht, dass ich eine richtige Phobie habe. Wohl ekel ich mich vor manchen Dingen (Ich hasse Ohrwürmer!!!), aber so eine richtige Phobie… Nein! Neben mir auf dem Sofa ertönte jetzt eben eine Stimme die meinte „Spinnen“ … aber hallo? Ich habe erst vorgestern noch einer Spinne den Weg aus unserem Keller nach draußen „gezeigt“… und ja!,  sie hat es überlebt!

Wovor ich Angst habe?  Ganz klar: vor dem Tod! Ich habe Angst, vor dem Tag an dem meinen Liebsten etwas zustößt, aber ich habe auch Angst vor meinem eigenen Tod und der damit verbundenen Endlichkeit. Aber darüber mag ich eigentlich gar nicht nachdenken. Dann doch lieber über Spinnen und Ohrwürmer! 😉

Und wie ist es bei euch? Wer könnte euer bester Freund sein? Und welche Phobien und Ängste habt ihr?

Ich wünsche euch ein schönes (hoffentlich regenfreies) Wochenende!

Véro
Advertisements

2 Gedanken zu “Wölkchens Freitags Fragen #100/3

  1. Frau Wölkchen schreibt:

    Huhu,

    siehst du, an Hermine habe ich irgendwie gar nicht gedacht. Da kann ich dir aber recht geben, Hermine könnte ich mir auch sehr gut als beste Freund vorstellen.

    Spinnen werden von mir auch immer nach draußen gebracht. Ich bin absolut dagegen sie zu töten. Schließlich haben sie auch ihre Daseinsberechtigung und sind auch fühlende Lebewesen und nützlich sind sie außerdem auch noch.

    Vor meinen eigenen Tod habe ich tatsächlich gar keine Angst, aber ich glaube ja auch das danach noch etwas kommt. 🙂 Allerdings habe ich auch Angst vor dem Tod meiner Lieben, es ist nicht schön daran zudenken, dass man irgendwann ohne sie sein wird. :/

    Liebe Grüße
    Frau Wölkchen

    Gefällt mir

  2. Gwee schreibt:

    Huhu!

    Hermine fände ich auch eine echt tolle Freundin. Sie ist mutig, klug und einfühlsam. Sie als Freundin zu haben hätte auf jeden Fall gewisse Vorzüge.

    Deine Angst vor dem Tod kann ich nachvollziehen, gerade weil es so endgültig ist. Im einem Moment noch da, im anderen nicht mehr. Aber es ist besser im Hier und Jetzt zu leben und es entsprechend intensiv zu genießen als sich über den Tod den Kopf zu zerbrechen.

    Regenfrei wird es bei mir wahrscheinlich nicht, aber ich wünsche dir auch ein schönes Wochenende! 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s