Du oder ich? Wer wird sterben?

D. I. GraceIn Southampton treibt ein grausamer Serienmörder sein Unwesen. Er entführt jeweils zwei Menschen, sei es ein Liebespaar, Arbeitskollegen oder sogar eine Mutter und ihre Tochter. Anschließend stellt er die beiden Opfer vor eine grausame Wahl: Entweder sterben sie beide einen langsamen, qualvollen Tod, oder einer tötet den anderen und ist schließlich frei. D. I. Grace ermittelt in diesem gruseligen Fall und stößt dabei fast an ihre Grenzen. Zudem wird ihre Arbeit durch einen Maulwurf innerhalb der Polizei erschwert. Wird es Helen Grace und ihrem Team gelingen, diese grausamen Verbrechen aufzuklären und den Täter zu stellen?

Dieses Buch hat mich von Anfang an in seinen Bann gezogen und ich konnte es kaum aus den Händen legen. Der Autor besticht durch einen klaren, schnörkellosen Schreibstil und baut gekonnt Spannung auf. Die Perspektivwechsel fand ich sehr gelungen und brachten einem nicht nur der Ermittlerin näher, sondern auch dem Täter und dessen Opfern. Ich konnte nämlich dank der verschiedenen Erzählperspektiven besser nachvollziehen, welche Gedankengänge die Opfer während und nach ihrer Gefangenschaft führten. Es hat mich daher auch nicht erstaunt, wie schlecht die Überlebenden mit ihrer Situation zurechtkommen. Sie geben sich natürlich die Schuld am Tod ihres Partners und sie müssen lernen, mit dieser Last zu leben. Nicht jeder fühlt sich dazu in der Lage und daher begeht Peter Selbstmord.

Helen Grace ist mir durchaus sympathisch. Sie hat Ecken und Kanten und ist sicherlich keine 0815-Heldin. Sie weiß was sie will, geht aber nicht über Leichen um dies zu erreichen. Für sie steht ihr Beruf und der damit verbundene Moralkodex über allem. So ist es auch kaum erstaunlich, dass sie sehr empfindlich auf den Vertrauensbruch innerhalb der eigenen Reihen reagiert. Leider hört sie bei dem Aufspüren des Maulwurfs nicht auf ihre Intuition, sodass sie zunächst Mark verdächtigt und fast seine Karriere zerstört. Ihr dunkles Geheimnis wird am Ende des Buches aufgelöst und lässt die Fassade der jungen Ermittlerin bröckeln.

Bis zum Schluss war ich mir unschlüssig über das Motiv und die Identität des Täters. Zwar erfährt man als Leser, dass es sich um eine Täterin handelt, die als Jugendliche schwer missbraucht wurde. Doch darüber hinaus konnte ich nur spekulieren. Am Ende war ich also sehr überrascht von dieser Wendung, die jedoch logisch und plausibel erklärt wurde. Zwar wurden nicht alle Fragen zu Helens Vergangenheit geklärt, doch dafür gibt es ja Band 2 und 3 der Helen Grace-Reihe!

Der Überlebenskampf der Opfer wird ziemlich detailliert beschrieben und schon allein die Idee an sich ist sicherlich nichts für schwache Nerven. Wer also eher die ruhigeren Psycho-Thriller bevorzugt, wird mit D.I. Grace sicherlich nicht so ganz glücklich.

 Ich vergebe 5 Papierblumen. NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE
NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Christine
Advertisements

2 Gedanken zu “Du oder ich? Wer wird sterben?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s