⚽️ Als Gastgeber punkten!

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE12

Endlich ist es soweit! Um 21 Uhr findet im berühmten Stadion in St. Denis das Eröffnungsspiel statt. Im „Stade de France“ trifft Gastgeber Frankreich auf Rumänien, ein Fußballzwerg der die „Grande Nation“ ärgern will.

Natürlich werden auch wir dieses Spiel verfolgen und warten schon voller Vorfreude auf den Anpfiff. Damit eure EM-Party auch ein voller Erfolg wird, stellen wir euch nun einige partytaugliche Snacks aus Frankreich und aus Rumänien vor.

 

Aus der französischen Küche:

 

Quiche au saumon et aux épinards
(Lauchquiche mit Spinat)

 

Zutaten:

 
  • 1 Rolle Blätterteig
  • 200g Spinat, frisch
  • 200g Lachs, frisch
  • 1 Zitrone
  • 25cl Crème fraîche, flüssig
  • 15g Butter, gesalzen
  • 3 Eier
  • 30g Parmesan
  • Dill
  • Salz, Pfeffer, Muskatblüte
  • 50g Gruyère

Zubereitung:

  • Den Fisch in kleine Würfel schneiden, salzen, pfeffern und in ausgepresste Zitrone einlegen. Dadurch erspart man sich das Vorgaren des Lachses und es gibt dem Ganzen etwas Säure.
  • Den Spinat in Butter in einer Pfanne einfach zusammenfallen lassen. Den Spinat mit einer Gabel aus dem Sud heben und auf einem Teller etwas erkalten lassen.
  • In einer Schüssel die Eier, die flüssige Crème fraîche, den Parmesankäse, Salz, Pfeffer und ein wenig Muskatblüte mit dem Schneebesen verrühren.
  • Den Teig in eine Tortenform geben, Spinat und den abgetropften Fisch darauf verteilen. Darüber wird Dill gestreut.
  • Die vorbereitete Flüssigkeit über das Ganze gießen, mit Gruyère bestreuen und ab in den Backofen, bei 200°C Umluft für 25 bis 35 Minuten, je nach gewünschtem Bräunungsgrad.

Tipp:

  • Wer Spinat nicht mag, kann ihn durch Brokkoli ersetzen. Auch Cocktailtomaten kann man wunderbar hinzufügen, wenn man dies mag!

 

Tarte flambée (Flammkuchen)

  • Mengenangaben für etwa 4 Personen:
    • 400 g Mehl
    • 1 EL Trockenhefe
    • 250 ml Milch
    • 1 TL Salz
    • eine Prise Zucker

    Zubereitung:

    • Vermische das Mehl mit der Trockenhefe vermischen und gib das Salz und den Zucker dazu. Verarbeite das Ganze mit der Milch zu einem geschmeidigen Teig.
    • Stelle den Teig an einen warmen Ort und lass ihn dort etwa eine Stunde lang aufgehen.
    • Zwischenzeitlich das Dörrfleisch in kleine Streifen, die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden. Die Zwiebeln in einer Schüssel mit etwas Salz vermengen und zur Seite stellen.
    • Backofen mit einem Backblech auf 250 Grad erhitzen.
    • Den Teig nochmal durchkneten und in 4 Portionen teilen. Jeweils mit dem Nudelholz auf bemehlter Arbeitsfläche in hauchdünne, runde Fladen (26 cm) ausrollen.
    • Den Fladen mit der Crème fraîche bestreichen. Die Fläche salzen, pfeffern und mit einem Teil der eingelegten Zwiebeln belegen. Darauf einen Teil der Dörrfleischstreifen verteilen.
    • Flammkuchen auf heißen Backblechen in den Ofen schieben und bei 250 Grad ca. 12-15 Minuten backen. VORSICHT! Kein Backpapier auf das Blech legen, da dieses bei 250 Grad Feuer fangen kann. Zunächst nur 2 Flammkuchen backen, die restlichen später, da Flammkuchen sehr schnell auskühlt. Der Flammkuchen ist fertig, wenn die Ränder gebräunt sind.

     

Käseplatte mit Trauben und Rotwein

FullSizeRender(28)

Hierfür kann man Käse nach Belieben kaufen, ein französischer Brie darf natürlich nicht fehlen. Ansonsten darf man sich gerne an der Käsetheke austoben und auch mal ungewöhnlichere Sorten probieren. Man sollte allerdings darauf achten, dass für jeden Geschmack ein passender Käse zur Auswahl steht. Begleitet wird die Käseplatte von Trauben, frischem, französischen Baguette und Rotwein.

 


 

Rumänien begeistert mit:

 

Rumänische Käsestangen

Mengenangaben für ca. 50 Stück

  • 100 g Butter
  • 200 g Mehl
  • 50 g Parmesan
  • 3 EL Sauerrahm
  • 1 Eigelb
  • Salz

Zubereitung

  • Den Parmesan reiben. 20 g zur Seite stellen. Den Rest mit der Butter, dem Mehl und 1 TL Salz mischen und verarbeiten, bis kleine Brösel entstanden sind. Dabei einen hölzernen Kochlöffel oder ähnliches verwenden da durch die Handwärme der Teig zu warm werden würde.
  • Sauerrahm untermischen und den Teig von Hand zu einer Kugel formen. In Frischhaltefolie einschlagen und eine Stunde in den Kühlschrank legen.
  • Den Backofen auf 190 °C vorheizen.
  • Nach dem Ruhen den Teig etwa 5 mm dick ausrollen. Dann 1 cm breite und 8 cm lange Streifen schneiden. Diese mit dem Eigelb bestreichen und den restlichen Parmesan darüber streuen.
  • Die Teigstangen etwa 30 Minuten backen.

 

Rumänische Apfelsuppe

Mengenangaben für 6 Portionen

  • 6 grüne Äpfel
  • 1 Kohlrabi
  • 3 Möhren
  • 2 Selleriestangen
  • 1 grüne Paprika
  • 2 Tomaten
  • 3 EL Zitronensaft
  • 3 EL Butter
  • 150 g Crème Double
  • 2 l Hühnerfond oder Gemüsefond
  • 3 EL Mehl
  • 1 EL Zucker
  • Salz und Pfeffer aus der Mühle

Zubereitung:

  • Das Gemüse und die Äpfel schälen, gegebenenfalls entkernen.
  • Nun alles zusammen in einem Topf vermengen und bei schwacher Hitze vor sich hin köcheln lassen.
  • Wenn das Gemüse gar ist, die Masse mit dem Pürierstab zerkleinern. So wird die Suppe schön sämig.
  • Anschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

 

Rumänische Nusshörnchen

Mengenangaben für etwa 65 Stück:Nusshörnchen

  • 500 g Mehl
  • 8 Eigelb
  • 250 g Butter
  • 200 g saure Sahne
    Für die Füllung:
  • 8 Eiweiß
  • 330 g Zucker
  • 330 g Haselnüsse, gemahlene
  • Mehl zum Ausrollen
  • Puderzucker

Zubereitung:

  • Aus Mehl, Eigelb, der weichen Butter und der sauren Sahne (alles in eine Schüssel geben, es kommt kein Zucker an den Teig!) mit den Knethaken des Handrührgerätes einen Teig kneten. Er hat eine ganz eigene elastische Konsistenz.
  • Für die Füllung die Eiweiß mit Zucker steif schlagen und die Nüsse mit dem Schneebesen unterziehen.
  • Den Teig zu einer Rolle formen und diese dann in Stücke schneiden. Aus diesen Stücken werden anschließend die Kugeln gerollt.
  • Jede Kugel mit Mehl hauchdünn ausrollen.
  • Mit einem normalen Messer etwas von der Füllung darauf verteilen und durch Anheben eines Zipfels des Teiges locker aufrollen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Bei 160°C (Heißluft) etwa 20 Minuten lang backen. Sie sollen schön hell bleiben. Nach dem Abkühlen dick mit Puderzucker bestäuben. Gut verpackt halten sie sich bis zu 2 Wochen.

 

Jetzt fehlen nur noch die passenden Getränke und schon steht einem spannenden Fußballabend unter Freunden nichts mehr im Weg!

Christine


⚽️ Die heutige Gewinnspielfrage lautet:

 Um welchen Pokal geht es bei der Europameisterschaft 2016 in Frankreich?
e) DFB-Pokal
f) EM-Pokal
s) WM-Pokal

  • Wisst ihr die richtige Antwort? Super! Dann notiert euch den Lösungsbuchstaben auf einen Zettel!
  • Am Ende des Aktionszeitraums könnt ihr uns dann das vollständige Lösungswort per E-Mail zuschicken!
  • Wir freuen uns 🙂

 

 

 

Advertisements

2 Gedanken zu “⚽️ Als Gastgeber punkten!

  1. Tanja schreibt:

    Hallöchen :o)
    Die Idee finde ich ja auch mal wieder richtig genial, dass ihr zum EM-Spiel die passende kulinarische Begleitung präsentiert habt. Die Nusshörnchen sehen ja zum Anbeißen aus und diese Käseplatte …! Auch in den Flammkuchen möchte man am liebsten gleich reinbeißen.

    Ich habe hier gerade wirklich Hunger bekommen … Ich glaube das Rezept Nusshörnchen drucke ich mir gleich mal aus.

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s