⚽️ Auf der Fanmeile glänzen …

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE12

Bestimmt steht auch heute Abend bei den meisten wieder König Fußball ganz hoch oben im Programm. Damit auch Du mit Fußballwissen glänzen kannst, haben wir hier einige Fakten der etwas anderen Art aufgelistet!

 

Island: Eidur Gudjohnsen ist mittlerweile 37 Jahre alt und gehört zu den unbestrittenen Stars der isländischen Fußballnationalmannschaft. Kurioser Fakt: 1996 wurde er im Freundschaftsspiel gegen Estland für seinen eigenen Vater Arnor eingewechselt.

Portugal: Cristiano Ronaldo wird meistens als Fußball-Diva abgestempelt und gilt als außerordentlich arrogant. Was viele nicht wissen: Wenn Hilfsbedürftige ihm persönlich schreiben, antwortet er nicht nur, sondern hilft den Betroffenen auch ganz konkret.

Die rote Karte gab es nicht seit Beginn des Fußballs! 1970 wurde sie erstmals zur WM in Mexiko eingeführt, wurde während des ganzen Turniers allerdings nicht ein einziges Mal gezückt. Die erste rote Karte sah Carlos Caszely (Chile) bei der WM 1974 im Spiel gegen Deutschland. Übrigens stammt auch der Begriff „die Arschkarte ziehen“ direkt vom Fußballplatz, da der Schiri die gefürchtete Karte in seiner hinteren Hosentasche aufbewahrt.

Deutschland fand die Europameisterschaften kurz nach deren Einführung 1960 sehr uninteressant. Der damalige Bundestrainer Sepp Herberger verweigerte 1960 und 1964 die Teilnahme an den Europameisterschaften, da dies seine WM-Vorbereitungen gestört hätte. Wie die Zeiten sich doch geändert haben …

Frankreichs Fußballer Thierry Henry spielte lange Jahre bei Arsenal London. Als er dort nach seinem Siegtreffer gegen Chelsea (2000) zum Jubeln an die Eckfahne lief, schlug er sich diese dabei ins Gesicht. Anschließend musst er vom Teamarzt behandelt werden.

Schweiz: Paolo Diogo traf es noch schlimmer. Er wollte mit seinen Fans an der Tribüne feiern und verhakte sich dabei mit seinem Ehering im Zaun. Unglücklicherweise verlor er hierbei den halben Finger und die Ärzte konnten ihn auch nicht mehr annähen. Als wäre dies nicht Strafe genug, fing er sich außerdem eine gelbe Karte wegen „übertriebenen Jubelns“ ein.

Großbritannien: Die wohl kleinste Liga der Welt gibt es auf den britischen Scilly Islands. Hier treten nur zwei Mannschaften an 16 Spieltagen gegeneinander an.

Ersatzspieler: Jeder kennt es: Kurz vor dem Abpfiff nutzt der Trainer noch seine drei Spieler-Auswechslungen um Zeit zu schinden und den knappen Vorsprung zu wahren. Doch erst 1967 wurde es erlaubt, einen unverletzten Spieler auszuwechseln. Ein Jahr später durften dann bereits zwei neue Spieler eingewechselt werden und 1995 wurde auf drei Spieler aufgestockt!

Elf Männer müsst ihr sein: Jedes Kind weiß, dass eine Fußballmannschaft aus elf Spielern besteht. Hartnäckig hält sich das Gerücht, dass eine Partie automatisch abgebrochen wird, wenn in deren Verlauf so viele Spieler den Platz verlassen müssen, dass eine Mannschaft weniger als sieben Spieler auf dem Feld hat. Dies geschieht allerdings nur, wenn die betroffene Mannschaft den Abbruch explizit wünscht.

Niederlande: Die Oranjes halten den traurigen Rekord, dreimal in einem WM-Finale gestanden und jedes Mal verloren zu haben.

Schiedsrichter: Köpft oder schießt der Schiedsrichter oder ein Assistent aus Versehen ein Tor, so gilt es! Der Schiedsrichter gilt als „Luft“, das erklärt dann auch manchmal das Verhalten einiger Spieler! 🙂

England: Um 1870 nannte man die letzten fünf Minuten jedes Spiels „Halleluja“.
Grund: Während dieser Zeit war es den Fußballern erlaubt, die gegnerischen Spieler zu treten!

Indien: 1950 qualifizierte die indische Nationalmannschaft sich für die WM in Brasilien. Doch das Land sagte seine Teilnahme ab, da die Spieler nicht barfuß spielen durften.

Gefährlich: Ein bengalisches Feuer kann Temperaturen zwischen 1600 °C und 2500 °C erreichen.

Torjubel: Seit 2004 ist es den Spieler verboten, beim Torjubel ihr Trikot auszuziehen. Schade eigentlich 😉

Freistoßspray: Seit der letzten WM nutzen die Schiedsrichter dieses Mittel, um die Distanz zwischen dem Freistoßpunkt und der Abwehrmauer festzulegen. Der Schaum ist eine Mischung aus Wasser, Butangas, Tensiden und anderen Substanzen. Nach höchstens zwei Minuten verschwindet er wieder vom Spielfeld.

Spitznamen: Gestern haben die Boys in Green gegen die Three Lions verloren. Bitte wer??

Hier sind die Synonyme einiger Mannschaften:

England: Three Lions

Frankreich: Les Bleus oder Equipe Tricolore

Italien: Squadra Azzura

Argentinien: Gauchos

Niederlande: Oranjes

Spanien: Furia Roja

Irland: The Boys in Green

Schweiz: Nati

Deutschland: Die Mannschaft

Frauenfußball-EM: 1989 gewannen die deutschen Fußballerinnen die EM und jubelten ihrem ersten, wichtigen Turniersieg entgegen. Die Belohnung des DFB für diese Glanzleistung war allerdings mehr als peinlich: ein Bügelbrett und ein 41-teiliges Kaffeeservice…

So, nun steht einem gelungenen Fußballabend nichts mehr im Wege und Du kannst sicherlich bei jeder Fußballdiskussion punkten!
Viel Spaß mit den heutigen Spielen!

 

Christine


⚽️ Die heutige Gewinnspielfrage lautet:

In welchem Stadion findet das EM-Finale 2016 statt?
r) Stade de France (Saint-Denis)
k) Stade des Lumieres (Lyon)
e) Stade Velodrome (Marseille)

  • Wisst ihr die richtige Antwort? Super! Dann notiert euch den Lösungsbuchstaben auf einen Zettel!
  • Am Ende des Aktionszeitraums könnt ihr uns dann das vollständige Lösungswort per E-Mail zuschicken!
  • Wir freuen uns:-)
Advertisements

2 Gedanken zu “⚽️ Auf der Fanmeile glänzen …

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s