⚽️ Wenn „Mann“ mal wieder zu viel Fußball guckt…

… sollte „Frau“ sich einfach dieses Buch schnappen und selbst ein paar angenehme Stunden in der Welt des Fußballs verbringen.

FullSizeRender(40).jpg

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE

Zum Inhalt:

Sarah und Mavie sind bzw. waren beide Spielerfrauen. Mavie war mit Serge Leinemann, Fußball-Weltmeister von 1990, verheiratet, während Sarah die Freundin dessen Sohnes Karlo war. Karlo hat kürzlich ein Angebot vom FC Bayern München bekommen, und deshalb „seinen“ Verein Mönchengladbach verlassen, um nach München zu ziehen. Für Sarah ein sehr schwerer Schritt, den sie aber aus Liebe zu Karlo macht. Doch die Probleme lassen nicht auf sich warten …

Nun stehen Sarah und Mavie vor den Trümmern ihrer Beziehungen, da sie gegen andere Frauen ausgetauscht wurden. Und während Mavie sich in der Münchener Schickeria bestens zurechtfindet, hat Sarah damit ihre Schwierigkeiten.

Meine Meinung:

Mir hat dieses Debüt sehr gut gefallen und ich habe es auch dementsprechend schnell durchgelesen.

Die Einblicke in die Welt des „FC Hollywood“ sind sehr glaubwürdig geschildert; allerdings geht es wohl in so manch anderem Verein sehr ähnlich zu. Sarah fühlt sich in dieser Welt fehl am Platz; sie möchte nicht nur Spielerfrau sein und sich von Karlo abhängig machen. Vielmehr sucht sie nach einer eigenen Aufgabe und findet die schließlich in einem Imbiss.

„Dass sie ausgerechnet in einem Imbiss arbeitete, war kein Zufall, sondern exakt Ausdruck dessen, wonach sie sich sehnte. Nicht nach Hochglanz und Blitzlichtgewitter, sondern nach fettigen Schürzen und Würsten statt Kaviar und einem einfachen, normalen Leben, in dem sie auch ohne jede Retusche gut genug war, und es niemanden interessierte, ob Marc Jacobs ihr Kleid entworfen hatte, oder die Leute von S. Oliver.“ (Pos 1659)

Mavie hingegen ist viel selbstsicherer, doch auch sie kommt irgendwann nicht mehr damit zurecht, dass ihr Ehemann Serge sie ständig betrügt.

Während der Lektüre habe ich zuweilen gedacht, dass manches sehr vorhersehbar sei, aber ich wurde dennoch öfters durch unvorhergesehene Wendungen eines Besseren belehrt.

Die Parallelen zur Realität ließen mich oft schmunzeln und das Gehabe mancher Fußballspieler und ihrer Frauen ließ mich an den ein oder anderen Starfußballer denken, der zurzeit bei der EM auf Torjagd geht. Laut diesem Roman dient jenes arrogante Auftreten lediglich dem Selbstschutz. Ob das auch auf die Realität zutrifft?

Welche Entscheidungen Mavie und Sarah für ihre Zukunft treffen und in wiefern Mavies Spruch „Zurückkommen ist nicht das Gleiche wie Bleiben“ (Pos. 3320) auf die beiden zutrifft, das soll jeder selbst lesen.

Und ob der im Buch beschriebene Ausgang der Europameisterschaft in Frankreich wirklich eintreffen wird, das wird sich zeigen… eine Glaskugel scheint Meike Werkmeister jedenfalls nicht zu Rate gezogen zu haben, denn sowohl die holländische als auch die serbische Nationalmannschaft nehmen im Buch am Turnier teil.

Von mir gibt es für dieses Erstlingswerk 4 Papierblumen.

NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Véro

⚽️ Die heutige Gewinnspielfrage lautet:

25. Juni:
Welches Land konnte bei der EM 2008 bei drei Spielen in Folge einen Treffer in der Schlussminute erzielen?
g) Frankreich
k) Türkei
s) Spanien

  • Wisst ihr die richtige Antwort? Super! Dann notiert euch den Lösungsbuchstaben auf einen Zettel!
  • Am Ende des Aktionszeitraums könnt ihr uns dann das vollständige Lösungswort per E-Mail zuschicken!
  • Wir freuen uns:-)

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “⚽️ Wenn „Mann“ mal wieder zu viel Fußball guckt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s