⚽️ Endspiel – Fragen

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE12

Heute ist das große Finale zwischen Portugal und Frankreich! Für uns bedeutet das Abschied nehmen von #footmeetsbook und wir schauen mit einem weinenden und lachenden Auge auf unsere Aktion, die uns sehr viel Spaß bereitet hat. Wir hoffen euch ging es ebenso und vielleicht habt ihr ja auch bei unserem Gewinnspiel mitgemacht?! Wir drücken euch auf jeden Fall die Daumen 🙂

Für heute haben wir uns etwas ganz besonderes überlegt und stellen uns heute einigen kniffligen Fragen. Unseren Blog gibt es ja noch nicht lange und daher dachten wir das ist doch eine ideale Gelegenheit um uns besser kennenzulernen! 😉

Viel Spaß beim Lesen…


 

1. Portugal oder Frankreich? 😉
Véro: Frankreich! Meiner Meinung nach hat die portugiesische Mannschaft den Einzug ins Finale als Gruppendritter nicht wirklich verdient.
Bonny: Zugegeben, ich bin noch etwas traurig darüber, dass Deutschland es nicht bis ins Finale geschafft hat. Dabei war die erste Halbzeit wirklich nicht schlecht. Nur leider braucht es im Fußball auch etwas Glück und das war an dem Abend gegen Frankreich leider nicht für die deutsche Mannschaft gegeben. Aber so ist es nun einmal und nun drücke ich Frankreich die Daumen, dass sie im eigenen Land Europameister werden. Die französische Nationalmannschaft und das Land haben es auf jeden Fall verdient. Doch auch wenn Portugal gewinnen sollte, freue ich mich insbesondere für Roberto Sanches, der ja ab der neuen Saison für den FC Bayern München spielt. Ich bin dafür, dass die bessere Mannschaft als Sieger vom Platz geht! 🙂
Christine: Ich hoffe auf Frankreich! Die Spielart der Portugiesen gefällt mir nicht und auch den Hype um Cristiano Ronaldo finde ich eher peinlich. Außerdem würde es den innenpolitisch arg gebeutelten Franzosen sicherlich gut tun, so einen Erfolg einzuheimsen!

2. „Deine“ Fußballmannschaft?
Véro: Die war bei der EM leider nicht dabei. 😉 Mein Fußballherz schlägt für die „Nederlands Elftal“, da die Vorfahren meines Vaters aus den Niederlanden stammen und ich seit meiner Kindheit deshalb den Oranjes die Daumen drücken. In der deutschen Bundesliga bin ich FC Köln – Fan… auch das seit meiner Kindheit, da mein Vater ebenfalls Köln-Fan ist und wir ganz oft in Köln waren und eigentlich immer noch sind. Allerdings sehe ich mir eigentlich selten Bundesligapiele an, sondern informiere mich immer nur über den Spielausgang.  Was den Fußball hier in Luxemburg angeht, so interessiert mich der eher weniger und es gibt auch keine Mannschaft, deren Spiele ich verfolge (außer vielleicht die Mannschaft aus meinem Heimatdorf; da höre ich dann auch bei den Radiodurchsagen hin ;-))
Bonny: Also während der EM habe ich natürlich Deutschland ganz fest die Daumen gedrückt und ich kann euch sagen, beim Elfmeterschießen gegen Italien bin ich fast verrückt geworden! xDD Ich bin nicht nur Büchersüchtig, sondern auf jeden Fall auch Fußballsüchtig und schon seit vielen Jahren ein großer Fan und auch Mitglied des FC Bayern München. Auch hier sind schon einige Tränen geflossen („Finale dahoam“) und Jubelschreie erklungen!
Christine: Italia! Seit ich laufen kann, bin ich Fan der Azzuri und begleite sie durch Höhen und Tiefen! Abgesehen von einer EM oder einer WM schaue ich allerdings kaum Fußball und interessiere mich nicht weiter dafür. Allerdings korrigiere ich liebend gern die Arbeiten meiner Schüler während eine Fußballübertragung läuft. Ich kann mich nämlich nicht konzentrieren, wenn es still ist und die Hintergrundgeräusche beim Fußball lenken mich nicht zu sehr ab. Da das Spiel an sich mich nicht interessiert, komme ich auch zügig voran!

 3. Welches Buch liest du aktuell?
Véro: All die verdammt perfekten Tage von Jennifer Niven. Das Buch gefällt mir sehr gut, nur leider fehlt mir im Moment die Zeit zum Lesen.
Bonny: Ich habe gestern Abend das Jugendbuch „Heartbeats – Meine Zeit mit dir“ von Shelley Coriell aus dem Fischer FJB Verlag beendet. Das hat mir sehr gut gefallen! Und gleich danach habe ich mit „Die Bücherfreundinnen“ von Jo Platt aus dem Rowohlt Taschenbuch Verlag angefangen. Noch komme ich mit den vielen Namen etwas durcheinander, aber ich glaube bald werden die Bücherfreundinnen mir sehr vertraut sein. 😉
Christine: Da dies ein Überraschungsbuch für Véro ist, werde ich es hier nicht verraten… 😉

4. Welches Buch wünscht du dir aktuell am meisten bzw. steht auf Platz 1 auf deiner Wunschliste?
Véro: Das weiß ich nicht eindeutig zu beantworten… auf meiner Wunschliste sind ganz viele Bücher, auf die ich mich freue. „Die Bücherfreundinnen“, „Killerverse“ und „Keiner hält Don Carlo auf“ stehen jedoch ganz weit oben.
Bonny: Auf Platz 1 auf meiner Wunschliste steht momentan kein richtiges Buch (die Liste ist auch unbeschreiblich lang…), sondern am meisten wünsche ich mir momentan das offizielle Malbuch von „Ein Lied von Eis und Feuer“. Ich habe in den letzten Tagen übrigens die fünfte Staffel von Game of Thrones beendet, nachdem ich eigentlich die Serie nie sehen wollte… Doch dann dachte ich mir ‚Schaust du dir mal eine Sendung an‘ und dann war es passiert…Diese Serie macht wirklich süchtig! :DD
Christine: Was für eine fiese Frage!! Ich werde mich hier sicherlich nicht für ein einziges Buch aussprechen, denn sonst fühlen die restlichen Bücher sich diskriminiert und das will ich auf keinen Fall! 😉 Besonders neugierig bin ich allerdings auf  „Nachts ist es leise in Teheran“ und „Fallensteller“. Auch die Jugendkrimis von Kristina Ohlsson finde ich sehr ansprechend und diese landen demnächst in meinem Einkaufskorb! 🙂

5. Welches (Fußball-) Buch hast du während der EM gelesen und konnte dich positiv überraschen?
Véro: Ich werde mich dann hier mal  auf Fußballbücher beschränken. Mir hat der Roman „Nachspielzeit in Sachen Liebe“ ganz gut gefallen und mein absoluter Favorit unter den Fußballbüchern war das Kinderbuch „Pekkas geheime Aufzeichnungen – Die Wunderelf“.
Bonny: „Teamwechsel“ von Anna Katmore war nicht unbedingt eine Überraschung, weil es für mich ein Re-Read war. Ich mag dieses Jugendbuch unwahrscheinlich gerne und würde es gleich nochmal lesen, weil es einen einfach in eine kleine heile Welt entführt und eine schöne Geschichte erzählt. .
Christine: Ich habe „Lattenknaller“ von Regina Ramstetter gelesen und „Der Wintertransfer“ von Philip Kerr. Während letzteres mich eher enttäuscht hat, war ich von „Lattenknaller“ äußerst positiv überrascht. Das Buch besticht nämlich durch eine Menge Humor und Witz, verfügt über sympathische Protagonisten und der Kriminalfall hatte Hand und Fuß!

6. Wie sieht ein idealer freier Tag für dich aus?
Véro: Ein idealer freier Tag wäre es wohl dann, wenn es mir gelingen würde, komplett abzuschalten, nicht an irgendwelche Dinge zu denken, die ich noch erledigen muss oder die nicht so gelaufen sind, wie ich es mir erhofft habe… Aber das ist definitiv keine meiner leichtesten Aufgaben. Im Moment sehne ich mich einfach nach einem Tag, an dem ich nicht die geringste Verpflichtung habe und die Ruhe im Garten hinter dem Haus genießen kann während meine Töchter spielen und ich lese.
Bonny: Freie Tage habe ich als Studentin nicht gerade wenig… aber ein idealer freier Tag wäre für mich, wenn ich keinen Gedanken an irgendein Problem verschwenden müsste oder Sorgen hätte. Wenn alle um mich herum glücklich sind. Ein idealer freier Tag ohne schlechte Gedanken. Ein Tag, an dem alles was ich mir vornehme auch genau so passiert und mir keine Steine in den Weg gelegt werden…
Christine: Ein idealer Tag? Schwierige Frage, da dies wohl auch von meiner Laune abhängig wäre…Ich glaube nicht, dass ich ein Idealer-Tag-Stereotyp habe, das variiert bei mir schon sehr stark. Wenn ich mich jetzt festlegen müsste, würde die Sonne scheinen und ich könnte den Tag draußen im Garten oder am Stausee verbringen. Ein gutes Buch dürfte natürlich nicht fehlen, genauso wie das Entspannen mit guten Freunden und der Familie. Auch ein ausgedehnter Spaziergang mit meinem Hund und ein Verwöhn-Programm für meine Katze dürften nicht fehlen. An einem anderen Tag würde ich aber vielleicht eine spontane Schlittenfahrt in frisch gefallenem Schnee als perfekten Tag beschreiben… Hauptsache Spaß haben, entspannen und die schönen Momente genießen! 🙂

7. Schokolade oder Gummibärchen?
Véro:
Wer hat sich diese fiesen Fragen ausgedacht? 😉 Auf jeden Fall mag ich sowohl Schokolade als auch Gummibärchen und esse wohl von beidem zu viel… aber wenn ich mich entscheiden müsste, dann würde ich wohl doch die Schokolade bevorzugen.
Bonny: Ja, Véro ich gebe es zu… die Antwort fällt auch mir wirklich nicht gerade leicht :-P. Auch ich mag beides total gerne und es kommt immer darauf an, worauf ich gerade Lust habe…. Ich liebe Schokolade und alles, womit Schokolade überzogen ist xD Und Gummibärchen mag ich nur dann, wenn sie noch ganz weich sind. Am liebsten esse ich die Grün-Ohr-Hasen 🐰 von Katjes :DD
Christine: Schokolade!! Ich esse überhaupt keine Gummibärchen oder ähnliche Naschereien, daher ist diese Frage schnell beantwortet! 🙂

8. Wann hast du zuletzt ein Buch in einem Rutsch durchgelesen und dir dafür sogar die Nacht um die Ohren geschlagen?
Véro: noch so eine Frage auf die ich keine Antwort weiß… in einem Rutsch schaffe ich es eigentlich nie ein Buch durchzulesen. Aber das letzte Mal, dass ich bis tief in die Nacht hinein gelesen habe, um ein Buch zu beenden, das ist erst ein paar Wochen her. Ich wollte da unbedingt wissen, wie Thomas Kowas Thriller „Remexan“ endet.
Bonny: Das letzte Buch, welches ich wohl mit ein oder zwei Stunden Unterbrechung gelesen habe, war ebenfalls „Teamwechsel“ von Anna Katmore. Aber das zuletzt gelesene Buch „Heartbeats – Meine Zeit mit dir“ habe ich auch bis in die Nacht hinein gelesen.
Die Nacht wirklich um die Ohren geschlagen habe ich mir mit „Kirschroter Sommer“ von Carina Bartsch. Das Buch habe ich an einem Nachmittag begonnen und dann bis morgens um 5 Uhr durchgelesen. Dann folgten am gleichen Tag noch die letzten Kapitel.
Christine: Letzte Woche! „Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielman hat mich um meinen wohlverdienten Schlaf gebracht, aber ich konnte es einfach nicht aus den Händen legen. Ein tolles Buch, das ich weiterempfehlen kann!

9. Frühling, Sommer, Herbst oder Winter?
Véro: Frühling!!! Ich mag weder richtige kalte Wintertage noch schwitze ich gerne in der Sonne. Der Herbst hat zwar auch ganz schöne Seiten, aber dennoch bevorzuge ich dieses Gefühl des Neubeginns im Frühling. Außerdem bin ich selbst ein Frühlingskind. 😉 Bonny: Ganz klar: Herbst! Ich bin ein Kind des Oktobers und daran liegt wohl auch meine Liebe zum Herbst. Es gibt nichts schöneres, als bunte Laubblätter und einen Spaziergang mit dem Hund im Wald, wenn die Blätter sich von den Bäumen lösen… ich hör ja schon auf… Außerdem kann man es sich nach einem Spaziergang etc. mit einer warmen Decke und einem Tee auf dem Sofa gemütlich machen, während draußen der Wind heult! :DD
Christine: Da kann ich mich Bonny nur anschließen! Auch für mich ist der Herbst die schönste Jahreszeit. Ein herbstlicher Himmel ist nie langweilig anzuschauen und ich finde den Wald im Herbst sehr ansprechend, sehr ruhig. Eine natürliche Stille legt sich über Pflanzen und Tiere und das hat meiner Meinung nach etwas Beruhigendes. Die Natur fällt langsam aber sicher in den Winterschlaf und diese Ruhe färbt auch immer irgendwie auf mich ab.

10. Wo liest du am liebsten?
Véro: Am meisten lese ich wahrscheinlich im Bett; tagsüber fehlt mir einfach oft die Zeit und ich lese eigentlich immer so „zwischendurch“… wenn das Baby gerade schläft, ich zu früh dran bin, um das Töchterchen von der Schule abzuholen und sogar beim Frühstück, wenn ich alleine frühstücke. Aber ich glaube am liebsten lese ich bei gutem Wetter im Garten oder abends in der Badewanne.
Bonny: Entweder auf dem Sofa im Wohnzimmer oder aber am liebsten auf meinem Bett, welches ich tagsüber dann zu einem gemütlichen Sofa mit ganz vielen Kissen umfunktioniere.
Christine: Am liebsten lese ich draußen im Garten. Am häufigsten lese ich auf dem Sofa im Wohnzimmer, da es draußen einfach viel zu kalt ist! 😉 Ich träume allerdings von einem eigenen Lesezimmer mit einem gemütlichen Sofa oder einem bequemen Sessel.

 11. Hast du ein Haustier?
Véro: Wenn man von vereinzelten Spinnen im Keller absieht: nein! Wir begnügen uns mit dem Hund bei Oma und Opa. Um den kümmern wir uns ganz gerne ab und zu, aber wir genießen es dann auch wieder, keine Käfige putzen zu müssen, nicht bei jedem Wetter vor die Tür zu müssen und den Lieblingsplatz auf dem Sofa nicht mit dem Kater teilen zu müssen. Wie lange es dauert, bis die beiden Töchter sich dann doch irgendwann durchsetzen, bleibt abzuwarten.
Bonny: Ich habe einen Hund (Englisch Springer Spaniel), der im November 12 Jahre wird und einen Hamster mit dem Namen „Snufkin“ , der sein unaufgeregtes Leben in einem großen Holzgehege genießt…
Christine: Ich habe einen Hund namens Scout (13) und einen Kater namens Pippo (12). Beide Herren sind leicht angegraut und zählen zu der älteren Haustiergeneration. Des Weiteren habe ich noch fünf Wasserschildkröten, die auch alle einen Namen haben, welche ich der Einfachheit aber hier nicht aufzählen werde! 😉 Ich kann mir ein Leben ohne Haustiere nicht vorstellen und auch wenn es manchmal viel Arbeit ist, so geben sie einem sehr viel Liebe zurück.

12. Lachen oder weinen? Mit welchem Gesichtsausdruck sieht man dich am meisten?
Véro: zur Zeit leider viel zu oft „weinen“. 😦 Die Müdigkeit macht aus mir ein Sensibelchen, das man nur schief angucken muss, und schon fließen die Tränen. Aber zum Glück gibt es auch ganz viele Momente, in denen ich lachen kann… und die überwiegen zum Glück auch. Wenn ich dann mal wieder ausgeschlafen bin, wird das Weinen bestimmt auch wieder weniger.
Bonny: Ich lache sehr gerne und ich „versuche“ auch immer ein freundliches Gesicht aufzulegen :DD Mein Gesichtsausdruck ist dennoch oft skeptisch und auf meiner Stirn zeichnet sich eine Denkfalte ab xD
Christine: Ich denke, dass man mich meistens lächelnd oder wenigstens schmunzelnd sieht. Wenn ich mich konzentriere, sehe ich aber leider oft ziemlich mürrisch aus, obwohl ich es nicht bin! 🙂

13. Welcher Emoji beschreibt dich am besten?
Véro: Die Frage müsste wohl eher jemand anders an meiner Stelle beantworten. Zur Zeit wahrscheinlich am ehesten der müde Emoji. 😴
Bonny: 🤓 + 👸🏼 = Ich
Christine: Das zwinkernde Emoji beschreibt mich wohl am besten, manchmal auch das Emoji, das die Zunge rausstreckt und eine Auge zudrückt! 😜

14. Welches Emoji benutzt du am meisten?
Véro: Das ist mit Abstand das Emoji, das Tränen lacht.😂 Dicht gefolgt vom „Kussherzen“-Emoji. 😘
Bonny: 🙈
Christine: 
 Am häufigsten benutze ich das zwinkernde und das Tränen lachende Emoji! 😉😂

15. Mit welcher Person hast du zuletzt telefoniert?
Véro: Mit einer Freundin in der Schweiz. Ich habe ihr zum Geburtstag gratuliert.
Bonny: Mit meiner Oma.
Christine: Mit meiner kleinen Nichte (5), weil sie schrecklich gerne telefoniert! 😉

16. Welche Musik hörst du am liebsten? Nenne deinen aktuellen Lieblingssong!
Véro: Ich höre eigentlich meist Radio und nur sehr selten eine CD. Aber aktuell mag ich „Leichtes Gepäck“ von Silbermond sehr gerne und müsste mir den Text wohl auch zu Herzen nehmen. Generell mag ich sehr gerne Lieder mit aussagekräftigen Texten. Reinhard Mey und Renaud mag ich beispielsweise sehr gerne, aber auch aktuelle Hits, Musik aus den 80ern, … eigentlich bin ich sehr pflegeleicht in musikalischer Hinsicht. Nur Klassik, Rap und Techno sind nicht so mein Ding.
Bonny: Ich höre eigentlich alles mögliche (auch gerne Rap etc.)… aber meine beste Freundin meinte mal zu mir, dass ich überwiegend Indie höre. Und da stimme ich ihr auf jeden Fall zu. ^-^ Mein aktueller Lieblingssong heißt „One way or another“ von Until the Ribbon Breaks. Den Song höre ich nun schon seit einigen Monaten rauf und runter und bekomme davon noch immer nicht genug. ❤
Christine: Ich mag ruhige, gelassene Musik. Gerne dürfen es auch mal traurigere Klänge sein. Zur Zeit höre ich sehr gerne „Amoi seg ma uns wieder“ von Andreas Gabalier, auch wenn dessen Musik ansonsten nur zum Feiern dient, wenn überhaupt! 😉

17. Eine zweite Chance! Welchem Buch hast du eine zweite Chance gegeben, welchem Buch möchtest du eine zweite Chance geben?
Véro: Eine zweite Chance hätten bis jetzt eigentlich erst zwei Bücher gebraucht: „Der Herr der Ringe“ und „Oma lässt schön grüßen…“. Beide haben die Chance bis heute nicht bekommen und ich denke auch nicht, dass das irgendwann der Fall sein wird.
Bonny: „Die rote Königin“ von Victoria Aveyad habe ich eine zweite Chance gegeben. Ich hatte das Buch kurz nach dem Erscheinungstermin gekauft und auch damit angefangen, es zu lesen. Doch irgendwie wollte es mich auf den ersten hundert Seiten nicht wirklich packen. Daher habe ich es abgebrochen und es einige Monate später dann nochmal in die Hand genommen und siehe da, ich habe es verschlungen. Manche Bücher brauchen eben ihren richtigen Lesemoment.
„Die Unwahrscheinlichkeit von Liebe“ von A. J. Betts möchte ich gerne noch eine weitere Chance geben. Das Buch habe ich bereits angefangen, aber auch hier habe ich nicht den richtigen Einstieg geschafft. Ich werde es aber auf jeden Fall noch lesen.
Christine: Hier muss ich passen. Bisher habe ich nur ein einziges Buch abgebrochen, nämlich „Limit“ von Frank Schätzing. Obwohl ich alle anderen Bücher dieses Autors verschlungen habe, konnte ich mich nicht überwinden, diesen Thriller zu lesen. Allerdings habe ich auch nicht vor, ihm noch eine zweite Chance zu geben. Da draußen warten zu viele, spannende Bücher auf mich, als dass ich meine kostbare Lesezeit an ein Buch verschwende, das mir nicht gefällt.
18. Was bleibt dir von dieser EM besonders in Erinnerung?
Véro: Positiv bleiben mir zwei Sachen in Erinnerung. Da wären natürlich die Isländer und ihr Jubel, und die Fans der „Boys in Green“. Beide Mannschaften haben auf ganz tolle Art und Weise gezeigt, dass man Fußball auch miteinander feiern kann, und es nicht darum geht die Fans der gegnerischen Mannschaft krankhausreif zu prügeln. Das wäre dann auch schon die negative Erinnerung: die Bilder der Eskalationen zwischen den russischen und englischen Fans haben mich teilweise echt geschockt.
Bonny: Also momentan habe ich Schweinsteigers (und auch die von J. Boateng gegen Italien) Armbewegung im Strafraum vor Augen… Aber für die Niederlage trifft ihn natürlich nicht alleine die Schuld. Das war einfach unglücklich… *seufz*
Positiv ist auf jeden Fall die große Willkommensfeier der Isländer im eigenen Land im Hinterkopf geblieben, sowie die Fangesänge der Nordirländer  (Will Griggs on fire) im Stadion. Ganz toll!
Christine: Das Ritual der Isländer nach einem Spiel. Einfach nur großartig und Gänsehautfeeling pur, wenn so viele Menschen im selben Rhythmus denken und handeln. Auch die (nord)irischen Fans haben mich tief beeindruckt, da sie den Hooligans auf sympathische und respektvolle Weise Paroli geboten haben.
19. Schaust du dir das Finalspiel an? Wenn ja, wo?
Véro: Ich werde mir das Spiel wahrscheinlich bei sehr guten Freunden auf ihrem „private garden viewing“ ansehen. 😉 Das ist mittlerweile EM- und WM-Tradition geworden und wird bestimmt ein ganz toller Abend; wer auch immer nachher Europameister sein wird. Bonny: Das entscheide ich spontan. Aber ich werde auf jeden Fall hin und wieder einen Blick ins Spiel hineinwerfen und schauen, wie das Ergebnis ausfällt!
Christine:
Das Finale schauen wir uns im Musikverein an, da ein Musikant nach fast 60 Jahren sein Instrument an den Nagel hängt und dies mit einer großen Party inklusive EM-Finale feiert.
 

So, jetzt dürftet ihr mal wieder ein bisschen besser über uns Bescheid wissen. 😉

Wir hoffen ihr hattet Spaß bei unser Fußballaktionen und wünschen euch ein schönes Em-Finale!


 

⚽️ Die heutige Gewinnspielfrage lautet:

Wie lautete das Endspielergebnis im Finale der EM 2012 zwischen Spanien und Italien?
s) 1:0
h) 3:0
r) 4:0

  • Wisst ihr die richtige Antwort? Super! Dann notiert euch den Lösungsbuchstaben auf einen Zettel!
  • Nun solltet ihr alle Lösungsbuchstaben zusammen haben und ihr könnt uns das vollständige Lösungswort per E-Mail zuschicken! (nureinbuch@t-online.de)
  • Wir freuen uns:-)


Advertisements

Ein Gedanke zu “⚽️ Endspiel – Fragen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s