Montagsfrage #5

Auch diese Woche möchte ich die Montagsfrage von Buchfresserchen beantworten:

Wie kommst du mit einem offenen Ende oder einem Cliffhanger klar?

Puh… Eigentlich ist das ganz unterschiedlich. Manchmal kann ich damit sehr gut leben, besonders wenn ich weiß dass ich den Folgeband schon hier liegen habe … „Remexan“ endet beispielsweise mit einem fiesen Cliffhanger. Obwohl die Haupthandlung an sich abgeschlossen ist, spannt einen Thomas Kowa in einem anderen Punkt ganz arg auf die Folter. Das macht mich dann schon ein bisschen nervös, weil ich wissen möchte wie es weiter geht. Viel schlimmer ist das aber bei Büchern, die ich kurz nach ihrem Erscheinungstermin lese. Wenn die dann mit einem Cliffhanger enden und ich muss ein Jahr oder länger auf die Fortsetzung warten… arrrggggghhhh!

Bei offenen Enden ist das ein wenig anders. Zuweilen mag ich das sehr gerne, weil ich mir dann selbst vorstellen kann, wie es weiter geht. Oder es mir sogar selbst vorstellen möchte. Ein solches Buch habe ich erst gestern beendet: Bei „Nichts ist okay!“ verraten die Autoren nicht, wie die Geschichte schlussendlich ausgehen wird und ich war in dem Fall sogar fast dankbar dafür, weil ich denke, dass es diese Story braucht, dass man sich als Leser Gedanken darüber macht und das Buch nicht einfach zur Seite legt und denkt „Ist ja alles gut gelaufen!“

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich aber auch ein Buch gelesen, in dem die Autorin die Protagonisten im Epilog einander Emails schreiben lässt, in denen alle offenen Fragen geklärt werden. Das fand ich auch ganz lustig. Die Rezi zu „Fernweh zum Glück“ stammt aus einer Vorabrunde. Inzwischen hat die Autorin den Titel des Buches geändert, was erklärt warum er nicht mit meiner Rezi übereinanderstimmt.

Insgesamt kann ich wohl sagen, dass Cliffhanger mich mehr „ärgern“ als offene Enden.  Bei TV-Serien machen solche Cliffhanger am Ende einer Staffel mich allerdings viel wahnsinniger als bei einem Buch.

Wie ist es bei euch? Mögt ihr spannende Cliffhanger und offene Enden?

Véro
Advertisements

4 Gedanken zu “Montagsfrage #5

  1. buecherjase schreibt:

    Hallöchen! 🙂

    Das mit den Serienenden empfinde ich genauso, vor allem, wenn ich an die Staffelfinale von One Tree Hill denke… Da wurde ich immer halb wahnsinnig.

    LG, Jasemin

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s