Liebster Award

LIEBSTERaward.jpg

Hallöchen ihr Lieben!

Die liebe Anna von inkofbooks hat uns für den „Liebster Award“ nominiert und uns im Zuge dessen 11 Fragen gestellt, die wir hier nun beantworten möchten. Danke Anna für diese liebe Nominierung, auch wenn wir natürlich wissen, dass es sich hier um einen ziemlich langen Kettenbrief handelt, der die Buchbloggerwelt im Sturm erobert hat. 😉

Normalerweise dient die FLOW – Challenge eigentlich dazu, dass ihr uns hier auf unserem Blog besser kennenlernt, doch vielleicht kann ja die ein oder andere Frage von der lieben Anna noch mehr von uns verraten?!

Wir sagen auf jeden Fall: Viel Spaß beim „kennenlernen“!


 1. Dein Lieblingsbuch?

Véro: Oh… Es beginnt gleich mit einer schwierigen Frage. Es gibt sooooooo viele schöne Bücher. Aber ich glaube ein absoluter Liebling ist „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry.

Bonny: Ich habe eigentlich kein wirkliches Lieblingsbuch, doch ich sage jetzt mal „Sturmhöhe“ von Emily Brontë.

Christine: Ach herrje, gleich bei der ersten Frage bleibt mir das Herz stehen. Ich kann mich unmöglich für ein Buch entscheiden, das täte mir zu leid für die anderen Schätze, die ich hier stehen habe…

2. Dein Lieblingsautor?

Véro: Ach Anna… das ist doch fies! Es gibt einige Autoren, bei denen ich immer ganz gebannt auf den neuesten Band warte: Nele Neuhaus, das Autorenduo Hjorth/Rosenfeldt, … Und dann natürlich Astrid Lindgren und Erich Kästner. So alt kann ich gar nicht werden, dass ich deren Kinderbücher nicht mehr mag.

Bonny: Das ist sooooo schwer! o.O Von Colleen Hoover bin ich sehr angetan, aber sie hat mich bei ihren letzten Büchern auch schon enttäuscht. 🤔 Ich sage jetzt einfach mal Carina Bartsch, weil ich „Kirschroter Sommer“ & „Türkisgrüner Winter“ absolut toll fand. Ich hoffe sie bringt bald einen neuen Roman heraus und da bin ich dann absolut neugierig drauf!

Christine: Anna, du willst uns wohl wirklich zum Verzweifeln bringen?? Scherz beiseite … Einer meiner Lieblingsautoren ist sicherlich Hakan Nesser, denn seine Bücher sind immer grundverschieden und überraschend. Von ihm habe ich ausnahmslos jedes Buch gelesen und auch wenn ich nicht jedes Buch als Hit empfand, so gehört er doch zu den Autoren, die mein Leseverhalten am meisten geprägt haben.

3. Beschreibe dich in 3 Sätzen.

Véro: Hmmm… Ich bin jemand, der sehr viel von sich selbst erwartet und darum auch öfters an den eigenen Zielen scheitert. Meine Familie und meine Freunde sind mir sehr wichtig und ich würde (fast) alles für sie tun. Außerdem bin ich sehr emotional… in jeder Hinsicht. 😉

Bonny:  Ich bin eine absolute Perfektionistin und wenn dann etwas nicht funktioniert, wie ich es mir vorgenommen habe, dann kann ich ziemlich wütend auf mich selbst werden. Dennoch bin ich jemand, der sehr friedlich, freundlich und zuvorkommend ist und Ruhe bevorzugt, als auch Streit aus dem Weg geht. Gleichzeitig bin ich kreativ, habe immer wieder neue Ideen, doch manchmal (nein, fast immer!) fehlt mir einfach dieser letzte Funke Motivation, diese Ideen auch wirklich umzusetzen.

Christine: Ohje… Ich bin ein absoluter Familienmensch und würde mein letztes Hemd für meine Familie geben, ich brauche aber auch meine Freiheiten und Zeit für mich. Ich stelle hohe Ansprüche an mich selbst, versuche dies aber nicht auf meine Mitmenschen abzuwälzen, ganz nach dem Motto: Leben und leben lassen. Ich lache gerne und bin meistens freundlich, Lügner, Intriganten und Arroganz sind mir zuwider und da kann ich auch schon mal empfindlich reagieren.

4. Dein momentanes Lieblingslied?

Véro: Endlich mal eine einfache Frage! 😉 „Auf uns“ von Andreas Bourani. Das Lied wurde im letzten Jahr zur Hymne in unserem Freundeskreis und ist einfach so schön und so richtig!

Bonny: Genau das gleiche habe auch ich gerade gedacht: ‚Endlich mal etwas Leichtes!‘ Aktuell höre ich total gerne God’s Whisper von Raury, sowie (nach 2 Monaten Pause, weil ich es viel zu oft gehört habe…) No Angels von Bastille feat. Ella!

Christine: Ihr nehmt mir die Worte aus dem Mund! 🙂 Die erste Frage, die ich ganz klar beantworten kann! Mein Lieblingslied ist zur Zeit „Leaving on a Jet Plane“ von John Denver, weil es einfach schön ist.

5. Tee oder Kaffee?

Véro: Tee! Da gibt es so viele leckere Varianten zu entdecken. Kaffee trinke ich eigentlich nur nach dem Mittagessen, und dann auch noch nur „auswärts“.

Bonny: Hmmm… Tee. Aktuell trinke ich total gerne die Sorte ‚Strawberry-Cheesecake‘ von Meßmer. 😍

Christine: Tee! Ich habe noch keine drei Tassen Kaffee in meinem Leben getrunken und ich glaube nicht, dass sich daran etwas ändern wird!

6. Süß oder Salzig?

Véro: Dieses Frage kann ich leider auch eindeutig beantworten: süß!

Bonny: Süß.

Christine: Süß 🙂

7. Was würdest du am liebsten den ganzen Tag machen, wenn du dürftest?

Véro: Lesen! Obwohl… wenn ich den ganzen Tag tun dürfte, wäre es bestimmt auch nicht mehr so toll.

Bonny: Was für eine Frage! 😜 Lesen natürlich…

Christine: Entspannen, wie genau das aussieht, muss ich spontan entscheiden!

8. Ordentlich oder total chaotisch?

Véro: Ich bin definitiv ein Chaot! Aber wie heißt es so schön? „Wer Ordnung hält, ist nur zu faul zum Suchen!“

Bonny: Manchmal ist alles total chaotisch und dann mag ich es sogar ENDLICH aufzuräumen, um dann zu sehen, wie alles so schön ordentlich ist. Dann fühle ich mich richtig wohl… auch wenn das nicht lange anhält xD

Christine: Ordentlich, aber keinesfalls pedantisch. Bei anderen Leuten stört es mich überhaupt nicht, wenn es auf den ersten Blick etwas unordentlicher scheint,  aber ich mag es eher aufgeräumt, da ich gerne den Überblick habe. Das war allerdings nicht immer so, meine Mutter ist regelmäßig an meinem Kinderzimmer verzweifelt! 🙂

9. Was magst du an dir?

Véro: Diese Dinge sind nicht besonders zahlreich… eigentlich hadere ich oft mit mir selber. Aber ich mag meine Augen (weil sie zweifarbig sind) und meine Sommersprossen (Mama sieht nämlich aus wie Pippi Langstrumpf, sagt meine Tochter.)

Bonny: Ich mag meine Augen, auch wenn sie sich hinter einer Brille verstecken und meine Lippen, die mag ich auch. 🤔 Ebenso meine Haare, obwohl die mal einen Friseurbesuch vertragen könnten! 😂 Zudem mag ich meine Kreativität 😉

Christine: Ich mag meine Aufgeschlossenheit! 🙂 Meine Augen sehen zwar nicht besonders deutlich, aber ich mag ihre Färbung. Meine Hände finde ich auch ziemlich in Ordnung …

10. Welche Beiträge schreibst du am liebsten?

Véro: Ich mag eigentlich Beiträge dieser Art sehr gerne und auch die wöchentliche Beiträge in manchen Blogs (Montagsfrage, Buchsafari, Flowchallenge, …) finde ich ganz toll. Mein absoluter Lieblingsbeitrag ist jedoch „Mein SuB kommt zu Wort“ von Anna.

Bonny: Ich mag es eigentlich total gerne Rezensionen zu schreiben und mich dadurch nochmals mit dem Buch zu beschäftigen. Die FLOW – Challenge macht mir aber auch super viel Spaß, weil ich dadurch auch Véro und Christine besser kennenlerne! ^^ Der Emoji – Rätsel Beitrag hat mir aber auch super viel Spaß bereitet und davon wird es auf jeden Fall noch mehr geben! :DD

Christine: Bonny du nimmst mir schon wieder die Worte aus dem Mund! 🙂 Rezis sind immer interessant, da mir während dem Schreiben immer ganz neue, andere Dinge zu dem Buch bewusst werden. Die FLOW-Challenge finde ich super und es macht total Spaß, das eigene Verhalten zu reflektieren und Bonnys und Véros Ansichten zu lesen.

11. Deine Tipps für andere Blogger oder Bloggerneulinge?

Véro: Sucht euch einen Mitblogger! 🙂 Ehrlich! Ich wäre dieses Projekt nie alleine angegangen! Ein Blog ist doch sehr zeitaufwändig und es macht so vieles einfacher, wenn man zu zweit oder zu dritt ist. Ich bin jedenfalls heilfroh, dass wir drei uns gefunden haben. Wir ergänzen uns perfekt was die Buchgenres angeht, irgendjemand hat immer eine schöne Idee für einen besonderen Post, … und der Blog füllt sich fast von selbst. 😉

Ein weiterer Tipp von mir: Sucht euch eine wöchentliche Blogaktion, bei der ihr mitmacht und kommentiert auch die Beiträge von anderen. Ich weiß, es ist unmöglich, alle anderen Beiträge zu kommentieren. Ich suche mir jedes Mal ein paar aus, weil einfach die Zeit für mehr fehlt. Aaaaaber! Ich habe auf diese Weise schon ganz tolle Blogs entdeckt und meist wird im Gegenzug auch unser Blog entdeckt, abonniert, kommentiert… und davon lebt doch so ein Blog.

Bonny: Da kann ich Véro nur zustimmen! Mitblogger sind einfach super (insbesondere Véro und Christine! 😍) und ihr könnt euch gegenseitig motivieren. Wenn es Fragen gibt, dann kann man sich gegenseitig unterstützen und austauschen. Aus einer Idee kann so viel mehr werden, wenn man sich nochmal mit den anderen bespricht, weil dann eine Idee noch mehr Form annimmt.
Unseren Blog gibt es nun schon fast 5 Monate und das Wichtigste, was ich dabei gelernt habe ist, dass man sich niemals zwingen sollte einen Beitrag o. ä. zu veröffentlichen. Die Freude am Bloggen ist hier das Entscheidende und wenn man mal keine Lust hat, dann sollte man abwarten, bis diese wieder da ist!
Wenn man dann noch Mitblogger hat, dann kommt das ganz von selbst und es ist toll, wenn man sich dann unterstützen kann. Und wie es Véro bereits gesagt hat: „der Blog füllt sich dann fast von selbst“ und das finde ich gerade bei uns richtig toll. Wir sind ein ziemlich eingespieltes Team! 😃

Christine: Das sehe ich auch so! Alleine hätte ich mir einen Blog nie im Leben zugetraut, mir fehlt die Kreativität und mein Leseverhalten ist auch ziemlich einseitig. Daher ist es super, zwei so tolle Mitbloggerinnen und Freundinnen gefunden zu haben! Der Blog kann manchmal schon ziemlich zeitintensiv sein und wenn ich das alleine hinbekommen müsste, wäre ich nicht nur komplett überfordert, sondern das Resultat bestimmt auch nicht so vielseitig und einfallsreich wie wir es gemeinsam schaffen. Im Team macht es definitiv mehr Spaß! Um Véros Lieblingslied zu zitieren: „Ein Hoch auf uns!“ 🙂

Außerdem sollte man auf keinen Fall den Spaß am Bloggen verlieren, denn sonst hat man sein Ziel verfehlt. Also nehmt euch nicht zu viel auf einmal vor, sondern sucht euch Themen und Aufgaben, die ihr auch über einen längeren Zeitraum bewältigen könnt. Ein Blog baut sich auf und verändert sich, wirkt nach und nach immer ausgereifter. Man sollte nicht versuchen alles von heute auf morgen aufzubauen, sonst ist man am Ende nur frustriert. Also lasst euch Zeit, damit ihr weder die Lust am Bloggen, noch die Leidenschaft für das Lesen verliert!


Wir nominieren folgende 6 Blogger für den Liebster Award:

Und hier sind unsere 11 Fragen an euch:
  1. Welcher Beitrag auf eurem Blog war besonders zeitintensiv und lag euch damit ganz besonders am Herzen?
  2. Welchen Film könntest du immer wieder sehen? Hast du einen Lieblingsfilm? Gibt es eine Buchverfilmung auf die du dich freust?
  3. Welches ist deine Lieblingsblume?
  4. Lachen oder Weinen?
  5. Hast du schon einmal über das Universum nachgedacht und dann gemerkt, wie merkwürdig es ist auf einem Planeten zu leben?
  6. Bist du kreativ?
  7. Welches Buch konnte dich in diesem Jahr besonders begeistern?
  8. Wenn dir das Leben eine Zitrone schenkt, was würdest du damit machen?
  9. Nenne uns ein Lieblingszitat!
  10. Hast du schon einmal einen Pokal oder ähnliches gewonnen?
  11. Rucksack oder Handtasche?

Die Regeln:
  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel. [✔️]
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt. [✔️]
  • Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award. [✔️]
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen. [✔️]
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel. [✔️]
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel. [✔️]
Advertisements

4 Gedanken zu “Liebster Award

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s