Bibliophil – TAG (2)

header_bibliophiltag

Hallo ihr Lieben,

heute erwartet euch der zweite Teil des bibliophil-Tags (schaut gerne auch mal bei nana vorbei!). In der letzten Woche (Hier!) haben wir bereits 15 Hinweisen mehr oder weniger zugestimmt und wir sind zu folgendem Zwischenstand gekommen:

Christine: X: 3   *: 4    : 8

Véro: X: 1   *: 7    : 7

Bonny: X: 4    *: 5    : 6

Heute wird sich also entscheiden, ob wir der Bibliophilie* erlegen sind! 😱

[* Der Ausdruck Bibliophilie (von griechisch βιβλίον bíblion „Buch“ und griechisch φίλος philos „Freund“; also „Liebe zum Buch“) bezeichnet allgemein das Sammeln von schönen, seltenen oder historisch wertvollen Büchern meist durch Privatpersonen zum Aufbau einer Privatbibliothek nach bestimmten Sammelkriterien. Quelle: Wikipedia]


Legende:

X → Trifft vollkommen zu!

* → Trifft nicht zu 100% zu!

– → Trifft nicht zu!


Deine Familie und Freunde wissen nicht mehr wie du aussiehst, weil du ständig ein Buch vor der Nase hast.

Christine: [-] Haha! So weit wird es sicher nie kommen! 😉

Véro: [-]  Nein, so weit wird es auch bei mir nicht kommen.

Bonny: [-] Ich glaube sie wissen noch alle, wie ich aussehe. Dafür lese ich am Tag selbst zu wenig, weil ich Abends meine Nase ins Buch stecke. 😉

 

Menschen, die Bücher nicht mögen, magst du nicht.

Christine: [-] Ach, das wäre doch schrecklich!!

Véro: [-] Dann wäre ich nicht verheiratet. Jedenfalls nicht mit meinem jetzigen Mann. 😉

Bonny: [-] Quatsch! Wie schrecklich wäre das denn bitte?! Neee. Jeder soll sich für die Dinge interessieren, die einem Freude bereiten und Spaß machen. Wer keine Bücher mag und sich nicht dafür begeistern kann, ist dennoch sicherlich ein sehr netter Mensch.😜 Da gibt es für mich andere Kriterien, um einen Menschen und dessen Charakter zu beurteilen. 🙂

 

Du gehst auf die Lesung jedes Autors, dessen Buch du im Regal stehen hast.

Christine: [-] Ich war noch nie auf der Lesung eines Autors, wenn man von Kinderbuchautoren im Rahmen der Schule absieht! 😉

Véro: [-] Ich war einmal auf einer Lesung in einer Buchhandlung… Allerdings weiß ich nicht mehr, welcher Autor das war :-/ Die Kinderbuchautorenlesungen in unserer Schule erlebe ich natürlich auch immer mit. Aber ansonsten… Wobei: bei einigen Autoren würde es mich wohl doch zur Lesung ziehen, wenn sie in unserer Gegend lesen würden.

Bonny: [-] Die letzte Lesung, die ich besucht habe war war mit Lutz Seiler („Kruso“) und das Buch habe ich nicht im Regal stehen. 😉 Aber ich würde schon ziemlich gerne mal wieder eine Lesung besuchen!

 

Du benutzt Bücher als (Kuschel-) Kissen.

Christine: [-] Das wäre mir eindeutig zu unbequem! Außerdem soll das Buch ja keine Knicke oder Eselsohren bekommen, da achte ich schon sehr genau drauf.

Véro: [-] Nein, da kann ich mir auch bequemere Alternativen vorstellen. 😉

Bonny: [-] Nein, zum Kuscheln kommen nur meine Kuschelkissen in Frage: ;D


Du vergleichst deine Freunde mit Buchcharakteren.

Christine: [-] Naja, da ich fast ausschließlich Krimis und Thriller lese, wäre das wohl nicht sehr vorteilhaft für meine Freunde …

Véro: [-] Nein! Es kam mir schon mal vor das jemand mich an einen Buchcharakter erinnert hat, oder andersrum aber das war dann eher Zufall.

Bonny: [-] Auch hier kann ich verneinen. Meine Freunde vergleiche ich nicht mit Buchcharakteren. Wobei ich mich selbst manchmal mit ihnen vergleiche und einige Charaktere und ihre Charakterzüge erinnern mich manchmal wirklich an mich selbst…

Deine besten Freunde heißen Bertelsmann, Carlsen, Heyne, Lyx &Co. und heißen alle „Verlag“ mit Nachnamen.

Christine: [-] Haha! Ich brauche noch keine Therapie und beginne auch nicht zu zittern, wenn ich meine Bücher nicht sehe … 🙂 Die Antwort lautet also ganz klar Nein! 🙂

Véro: [-] Zum Glück nicht… immerhin kenne ich die Damen und Herren nicht persönlich :-p

Bonny: [-] Ich weiß diese Namen durchaus zu schätzen, denn in ihren Häusern verbergen sich viele Schätze (;D), aber diese Personen kenne ich nicht persönlich. 😉

 

Dein SuB weigert sich vehement dagegen, kleiner zu werden.

Christine: [*] Das stimmt teilweise, ich wehre mich nur halt sehr konsequent dagegen. Sobald ich einige Bücher gelesen und so meinen SuB reduziert habe, tauchen wie aus dem Nichts neue Bücher auf und bitten um ein neues Zuhause … Das kann ich ihnen doch nicht verweigern! 😉

Véro: [X] … und er ist sehr gut in dieser Disziplin.

Bonny: [X] Es ist soooo merkwürdig, aber immer wenn ich das Gefühl habe, dass mein SuB-Stapel abgenommen hat, ist er dennoch wieder fast identisch hoch, weil wieder ein paar Bücher hinzugekommen sind. Aber er hat sich dennoch eingependelt…

Du versuchst von den Verlagen Rezensionsexemplare zu bekommen.

Christine: [-]Nein, das habe ich bisher noch nie gemacht! Das ist mir ehrlich gesagt schon fast zu aufwändig, vor allem, da ich eine Spontankäuferin bin! 🙂

Véro: [-] Bisher habe ich das nicht gemacht. Die Gewinnspiele und Leserunden bei Lovelybooks reichen mir aus.

Bonny: [*] Also ich besuche sehr gerne Plattformen, wie lovelybooks.de, vorablesen.de oder lesejury.de und finde es schön, dass man so die Möglichkeit bekommt, Bücher vor dem eigentlichen Erscheinungstermin zu lesen. Bei einem Verlag selbst habe ich aber noch nicht angefragt. Dafür habe ich zu viele Bücher auf dem SuB oder gerade eines bei lovelybooks.de gewonnen etc. 🙂

 

Du liest Bücher auf Englisch, damit du nicht warten musst, bis das Buch endlich auf Deutsch erscheint.

Christine: [-] Nein, so neugierig bin ich nicht! 🙂 Ich weiß meistens auch nur, wann das Buch auf Deutsch erscheint, LB und dem Blog sei Dank!

Véro: [-] Das habe ich bei den Harry Potter – Büchern gemacht, aber sonst noch nie. Also eher nein!

Bonny: [-] Nein, das habe ich bisher noch nicht. Allerdings ist mir der Gedanke bereits bei einem Buch von Colleen Hoover im Kopf herumgespukt, doch ich habe es bisher noch nie gemacht.

 

Wenn du einmal ein Buch angefangen hast, legst du es bis zum Schluss nicht mehr weg.

Christine: [*] Dies passiert mir regelmäßig und kostet mich so manche Stunde an Schlaf. Allerdings muss das Buch dann aber wirklich sehr spannend sein, damit ich die Zeit komplett vergessen kann…

Véro: [-] Dazu fehlt mir leider die Zeit und deswegen kommt das nur sehr, sehr selten und – wenn überhaupt –  nur im Urlaub vor.

Bonny: [*] Das kommt natürlich auf das Buch an. Aber es ist auf jeden Fall schon vereinzelt passiert, dass ich nicht mehr aufhören konnte und es in einem Rutsch durchgelesen habe. Allerdings habe ich nicht vergessen zwischendurch mal eine kurze Lesepause einzulegen. 😉

 

Du verleihst keine Bücher, weil du Angst hast, dass jemand deinen Lieblingen Schaden zufügen könnte.

Christine: [*] Nein, ich hänge in diesem Sinn nicht an meinen Büchern. Sobald ich die Geschichte eines Buches kenne, darf es gerne weiter wandern, damit noch ein weiterer Leser sich daran erfreuen kann!

Véro: [-] Es gibt Bücher, die ich nur sehr ungern verleihe und es gibt auch Menschen, denen ich keine Bücher leihen würde. Es gibt aber keine Bücher, die ich niemandem verleihen würde… 😉

Bonny: [*] In der letzten Zeit gebe ich schon ziemlich acht auf meine Bücher, weil ich sie manchmal auch gerne vertausche. Aber manche sind mir auch ans Herz gewachsen und sollen keinen Schaden nehmen, was sich ziemlich verrückt anhört, aber jede kleine Macke tut mir da schon weh. 😥

 

Man könnte meinen, du besitzt eine eigene Bücherei oder Buchhandlung.

Christine: [*] Es gibt sicherlich Momente, in denen ich mir denke, dass mein Bücherkonsum langsam aber sicher zu einer Sucht wird! 🙂 Aber ich horte meine Bücher nicht, sondern gebe sie weiter an die Familie oder vertausche sie! Dennoch staune ich immer wieder, wenn ich durch die Buchhandlung streife, wie viele Bücher ich schon zu Hause oder bereits gelesen habe … Allerdings würde meine Bücherei nur Krimis, Thriller und Jugendromane anbieten! 🙂

Véro: [*] Ich arbeite konsequent daran. 😉

Bonny: [*] Bemerkbar macht sich dies insbesondere dann, wenn ich in die Buchhandlung oder in die Bücherei gehe und dann bei jedem vierten/fünften Buch denke: „Das hast du schon. Das hast du schon gelesen…“

Deine besonderen Schätze bekommen einen Platz in deiner (gesicherten) Vitrine.

Christine: [-] Nein! Einige stehen zwar in der Tat in einem Schrank mit Glastür, das hängt aber nur vom Buchformat ab! 🙂

Véro: [-] Es gibt in der Tat ein paar Bücher, die einen besonderen Platz bei mir haben. Allerdings stehen sie dennoch nicht in einer Vitrine, sondern haben nur ihren eigenen Platz im Regal.

Bonny: [-] So verrückt bin ich dann doch nicht. o.O

 

Wenn dich dein Partner vor die Wahl stellt „Ich oder das Buch“, antwortest du „Von welchem Buch reden wir denn?“

Christine: [-] Auf keinen Fall! Es ist doch nur Papier! 😉

Véro: [-] Definitiv nicht. Dann wären wir denke ich auch längst geschiedene Leute. Allerdings muss ich auch sagen, dass mein Mann weiß, wie gerne ich lese und mir oft ganz viel Zeit dazu lässt.

Bonny: [-] Würde ich niemals. Ein Mensch besitzt noch immer einen höheren Stellenwert, als jedes einzelne Buch auf dieser Welt.  Ein Buch ist natürlich etwas sehr schönes, aber dennoch kurzweilig. Ein Mensch hingegen kann dir jeden Tag aufs neue ein Lächeln schenken, dein Leben verändern, dir beistehen, wenn es dir schlecht geht und dich in den Arm nehmen. 😉

 

Du verbringst mehr Zeit mit Lesen als mit anderen Dingen (Job, Schlafen, Freunde und Familie).

Christine: [-] Also an manchen Tagen lese ich mehr, als ich schlafe! Das wird jedoch sicherlich nicht zur Regel! 🙂 Ansonsten kann ich nur verneinen! Es gibt Tage, an denen lese ich sehr viel, an anderen Tagen rühre ich ein Buch kaum an! Je nach Zeit, Lust und Laune!

Véro: [-] Es gibt so Tage, da wünsche ich mir, ich könnte mir das erlauben. Das klappt aber nicht und eigentlich gibt es ja auch viele tolle andere Dinge, die man machen kann. Nur lesen macht auch dann irgendwann keinen Spaß mehr.

Bonny: [-] Nein. Ich lese ziemlich oft am Abend. Am Tag habe ich dann doch noch einige andere Dinge, die nach mir rufen. 😉 Nur am Wochenende gestatte ich mir dann mal einen Tag, wo ich sehr viel lese…

 

Du magst keine eBooks.

Christine: [*] Ich benötige beim Lesen sehr viel Licht, sonst werde ich schnell müde! Daher greife ich vor allem im Winter gerne auf eBooks zurück! Ansonsten bevorzuge ich aber eigentlich schon die gedruckte Version!

Véro: [*] Ich bin mittlerweile da nicht mehr so kategorisch dagegen und lese schon ab und zu eBooks. Besonders im Urlaub ist das praktisch, weil es einfach platzsparend ist. Aber ich bevorzuge immer noch ein richtiges Buch.

Bonny: [*] Ich mag eBooks. Doch ein Buch mag ich noch viel lieber. 😉

 

Buchverfilmungen findest du in der Regel schlecht und du hättest es viel besser umgesetzt.

Christine: [-] Ich schaue prinzipiell keine Filme, wenn ich das Buch bereits gelesen habe, da ich meistens davon enttäuscht bin .. Die Protagonisten sehen ganz anders aus als in meiner Vorstellung und ihre Stimmen klingen nicht so, wie ich mir das ausgemalt habe. Das stört mich unheimlich! Allerdings könnte ich es auch auf keinen Fall besser umsetzen! 😉

Véro: [-] Es gibt eigentlich gar nicht so viele Buchverfilmungen, bei denen ich sowohl das Buch gelesen als auch den Film gesehen habe. Und es gibt sehr gute Buchverfilmungen und weniger gute. Die letzte Buchverfilmung, die ich gesehen habe, war „Me before you“ und der Film hat mich eigentlich überhaupt nicht enttäuscht.

Bonny: [*] Ich habe diesen Satz sicherlich schon das ein oder andere Mal von mir gegeben. Aber es gibt sogar Verfilmungen, da habe ich am Ende gesagt: „Der Film ist viel besser, als das Buch.“ Dies war unter anderem bei: „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“und „If I Stay/ Wenn ich bleibe“ so. ^-^

 

Du schreibst eine Fanfiktion darüber, wie es mit deinen Buchlieblingen weitergeht.

Christine: [-] Das wird in hundert Jahren noch nicht passieren! 🙂

Véro: [-] Nein! Das Bedürfnis hatte ich noch nie und ich glaube, ich wäre auch nicht gut darin.

Bonny: [-] Nein, dass habe ich noch nie gemacht und hatte ich auch noch nicht vor. xD

 

 Du besitzt immer noch das Buch, welches du als erstes gelesen hast.

Christine: [-] Wohl kaum, da ich mich nicht einmal daran erinnern kann! 😉

Véro: [-] Ich weiß nicht einmal mehr welches Buch das war?!?  Ich glaube aber kaum, dass das noch irgendwo rumliegt… wenn, dann höchstens bei meinen Eltern auf dem Dachboden.

Bonny: [*] Das Buch, durch welches ich richtig zum Lesen gekommen bin habe ich tatsächlich noch. Aber mein erstes Buch, welches ich gelesen habe ist mir leider entfallen…

 

Du kennst dich besser mit der aktuellen Beststellerliste aus als die meisten Buchhändler/innen. .

Christine: [*] Die Krimi – und Thrillerbestsellerliste kenne ich schon ziemlich genau, auch wenn ich manchmal eher überrascht bin, welche Bücher sich dort unter den Top Ten tummeln! Bei anderen Genres kenne ich mich gar nicht aus …

Véro: [-] Nein! Ich schaue mir diese Regale in den Buchhandlungen zwar immer an und könnte wahrscheinlich auch das eine oder andere Buch nennen, aber damit hat es sich dann auch.

Bonny: [*] Jein… Ich schaue mir die Listen an und weiß meistens auch, wie die Cover aussehen… aber manchmal kann ich mich nicht mehr sofort an den Titel erinnern. :’D


Unser Endstand: Sind wir bibliophil?

Christine: X: 3   *: 10   -:22

Véro: X: 2   *: 9    : 24

Bonny: X: 5    *: 13    : 17

Das Ergebnis ist ziemlich überraschend… Naja vielleicht auch nicht. Wobei ich selbst sehe mich ja schon der Bibliophilie erlegen. Zumindest scheine ich gefährdet zu sein. 🤔 Aber wisst ihr was? Ich stehe dazu und mal unter uns: es gibt (fast) nichts Schöneres auf dieser Welt als Bücher und daher schätze ich sie natürlich auch. 😉

ABER das Ergebnis zeigt auch deutlich, dass wir drei zwar Bücher über alles lieben, dennoch unseren Alltag, unsere Freunde und noch weitere schöne Dinge, die uns das Leben bietet „sehen“ und nicht missen wollen.

Bücher bieten für uns eine Rückzugsoase und diese ist noch lange nicht erschöpft! 😜

Aber sagt mal… wie ist das bei euch? Würdet ihr euch als „bibliophil“ einschätzen? Schreibt es uns gerne in die Kommentare! Aber natürlich könnt auch ihr bei diesem TAG mitmachen. ✨

(Bonny)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s