Mein Sub kommt zu Wort

gemeinschaftsaktion

Hallo ihr Lieben,

ich weiß, ich weiß, … wir haben heute schon den 21. Aber besser spät als nie! 😉 Und diese Nervensäge von SuB hier um mich herum wird eh keine Ruhe geben, bis ich ihn zu Wort kommen lasse. Also will ich euch mal nicht länger auf die Folter spannen:

*prust* *lach*… ha-ha-hallo! *lach*

Entschuldigung… ich kriege mich immer noch nicht ein… sie hat es wirklich getan! Sie hat wirklich versucht, zu verhindern dass ich wachse… ich kriege mich gar nicht mehr ein! Ha, ha, ha …

Wie groß/dick bist du aktuell?

Kein Scherz! Véro hat wirklich versucht auszumisten. Ich muss immer noch lachen, wenn ich daran denke! *prust* Ihre Bemühungen waren aber auch wirklich zu putzig. Am Ende hatte sie dann 25 Bücher vor sich liegen, aber als sie die dann aus ihrer Bibliothek auf lovelyBooks.de entfernen wollte, musste sie feststellen, dass fast alle Bücher auf dem inoffiziellen SuB lagen. Schlussendlich bin ich lediglich um 4 Bücher geschrumpft. Und obwohl Véro eigentlich viel gelesen hat, bin ich trotzdem gewachsen! Sie hatte nämlich großes Losglück, so dass in letzter Zeit einige Bücher der Fischer TOR-Edition hier eingezogen sind (Ich bin mal gespannt, wann sie die lesen wird!), einige Kinderbücher und auch noch ein paar Weihnachtsbücher… ich glaube fast, die Mädels planen etwas! 🎄🎅🏻

Lange Rede, kurzer Sinn: Ich habe die 200-er Grenze noch nicht überschreiten können, aber ich arbeite hart daran! Zur Zeit zähle ich 197 Bücher. Aber der Dezember naht! Und wisst ihr was? Véro kommt zur Zeit kaum zum Lesen, deshalb bin ich ganz zuversichtlich, dass ich diese magische Grenze bald knacken werde.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

fullsizerender117

Bei mir sind in letzter Zeit fast nur Kinderbücher eingezogen. Die letzten drei waren:

  • „Hanna mit nur einem H – Auf die Plätzchen, fertig, los!“ von Elin Lindell und Kartsen Teich
  • „Eliot und Isabella und das Geheimnis des Leuchtturms“ von Ingo Siegner
  • „13 wilde Weihnachtskerle“ von Barbara van den Speulhof

Heute war Véro dann mit Christine und einer weiteren lieben Arbeitskollegin im Buchladen; Bücher für die Schulbibliothek kaufen. Das war fast wie im Paradies… so viele Bücher haben die 3 gekauft! Und für mich war dann auch noch ein besonderes Exemplar dabei:

fullsizerender116

  • „Liebe Welt, wie geht es dir?“ von Toby Little. Véro ist sehr gespannt darauf!

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Vor einigen Tagen hat mich dieses Buch hier verlassen:

fullsizerender118

Véro hat das Buch als Rezensionsexemplar erhalten, war aber nicht ganz davon überzeugt. Die Rezension zu dem Buch gibt es hier.

Lieber SuB, das Jahr 2016 neigt sich dem Ende, welche 3 Bücher sollte dein(e) BesitzerIn unbedingt noch von deinem Stapel befreien?

Das ist eine ziemlich komische Frage… ich will doch gar nicht dass Véro irgendein Buch befreit?!? Aber ich will ja nicht so sein, immerhin freue ich mich ja auch, wenn es Véro gut geht. Und wenn sie Bücher von meinem Stapel befreit, dann schleppt sie ja früher oder später doch wieder neue Bücher an. Deshalb habe ich mich für diese 3 Bücher hier entschieden:

fullsizerender119

  • „Im Wald“ von Nele Neuhaus… es wundert mich ja, dass dieses Buch immer noch bei mir rumliegt und Christine wartet bestimmt schon sehnsüchtig darauf. Das muss definitiv jetzt ganz bald gelesen werden.
  • „Blaubeermorde“ von Mareike Marlow. Dieses Buch würde zur Debütautoren-Challenge passen und da muss Véro sich noch ein bisschen ranhalten.
  • „Paper Towns“ von John Green. Auch dieses Buch sollte Véro unbedingt noch lesen; das braucht sie nämlich dringend für die Themenchallenge. Da fehlt ihr auch noch ein Buch das wenigsten 100 Jahre in der Vergangenheit oder 100 Jahre in der Zukunft spielt… ob sie die Challenge wohl schafft?!?

Ich werde jetzt mal nachsehen, was sie gerade so treibt… bestimmt überlegt sie sich gerade, wie sie es schaffen kann, mich in den nächsten Tagen noch ein bisschen abzubauen… Vorhin hat sie schon was von „Friseurbesuch“ gemurmelt und „endlich mal wieder ein bisschen Zeit zum Lesen“…  Ich ahne Schlimmes!

Drückt mir die Daumen!

Euer… ?!?

Mir fehlt immer noch ein Name… 😦 Wie wäre es mit Max… „Der Große!“

Advertisements

4 Gedanken zu “Mein Sub kommt zu Wort

  1. msmedlock schreibt:

    Hallo, ähm, Max?
    Da M und ich in letzter Zeit Frieden geschlossen haben, was das Kaufen und Lesen angeht, bin ich ganz entspannt. Aussortieren…hat sie vor ein paar Monaten mal gemacht, aber ich bin sofort wieder auf meine Ursprungsgröße angewachsen. 😉
    Hm, „Blaubeermorde“ und „Paper Towns“ sollte sich M vielleicht auch mal anschauen. Das mit der Lovelybooks-Challenge, da hat sie die Hoffnung in der Zwischenzeit aufgegeben. Das schafft sie nicht mehr. Das kommt davon, wenn man so faul ist beim Rezensieren. 😉
    Nun, ich wünsche dir noch einen schönen Tag, lieber Max. Ich muss M jetzt von dem Foto mit dem Wein und dem Käse weglocken. Sie starrt es an, findet es hübsch und jammert jetzt, dass sie Hunger hat…
    LG, Alice (Ms SuB)

    Gefällt 1 Person

  2. die Schneeflocke schreibt:

    Guten Morgen 🙂
    Hmm… so wie du dich gibst glaube ich, dass du eher ein männlicher SuB bist, genau wie ich *die Seiten rascheln lasse* Oh ein Name ist immer schwer. Flocke ging es da ähnlich. Möchtest du den Max heißen? Bei mir war es so, dass Flocke ihn ausgesucht hat. Sie hat mir gestanden schon zwei Monate ehe ich meinen Namen bekommen habe mich so schon in Gedanken angesprochen zu haben. In Gedanken!!! Ja ne ich kann natürlich in ihren Kopf schauen schon klar… Vielleicht hat deine Besitzerin schon eine Idee und weiß nur noch nicht ob es richtig passt? Schlag ihr doch mal vor sich mit anderen SuB Besitzern zusammen zu setzen dafür. *ein paar Bücher sortiere*
    ’13 wilde Weihnachtskekse‘ hört sich ja toll an! Muss ich mir unbedingt notieren *mit Stift und Papier abmühe* FLOCKE!!!!!
    „Ja?“ „Schreib das mal bitte auf.“ „Was ist das?“ „Tu es einfach.“ „Aber?“ „Mach schon und husch, husch du wolltest lesen.“ „Du bist schon so groß.“ „Lass das mal meine Sorge sein. Na los husch lesen.“ „Oh man…“
    So ist notiert *freue* und Flocke wieder lesen. Schreiben ist echt schwer ohne Hände…
    Ich bin schon so groß also wirklich. *etwas beleidigt bin* Du siehst also.. es ist schwer dafür zu sorgen weiter zu wachsen wenn die Besitzer glauben man ist hoch genug. Also arbeite schön daran weiter.
    ‚Der Wald‘ ist auch ein Buch das hier bei mir noch kein zu Hause gefunden hat. Flocke will es aber unbedingt haben. Es steht auf ihrer Wunschliste seit es raus gekommen ist.
    ‚Hallo Welt wie geht es dir?‘ werde ich mir auch mal merken und in einem unbeobachteten Moment auf der Liste erscheinen lassen. Sie wird gar nicht merken das es da ist *die Bücher lachen höre*
    Flocke bemüht sich mich zu verringern was aber nicht so einfach ist, denn bei ihr kommen noch Geburtstag und Weihnachten. Da gibt es immer viele Bücher.
    Ich wünsche dir weiter einen guten Wachstumsschub, Glück bei deinem Namen und hoffe wir sehen uns am nächsten 20 wieder. Lass die Seiten rascheln.
    Gruß
    Firun 😉

    Gefällt 1 Person

    • nureinbuch schreibt:

      Ach Firun… es macht so viel Spaß von dir zu lesen! Ich fände Max ja ganz gut, aber Véro will ja nicht wahrhaben, wie groß ich bin. Die würde mich dann bestimmt Mäxchen oder Minimax oder so was in der Art nennen… und das wäre dann schon ein bisschen kränkend. 😜 Mal schauen…
      Ganz liebe Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s