#15 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

nana_flow

Hallo ihr Lieben!

In den letzten Tagen ist auf unserem Blog ziemliche Ruhe eingekehrt. Wir sind wohl alle vier in der letzten Zeit privat ganz schön eingebunden…

Die Flow-Challenge möchten wir euch allerdings dennoch nicht vorenthalten! 😇

Heute geht es um ein wenig Beauty, fliegende Postkarten, sowie um unsere liebsten Brettspiele 🎲

Viel Spaß beim lesen

Bonny, Véro, Mitch & Christine

P.S.: Schaut auch gerne mal bei Nana-Der Bücherblog vorbei! Sie hat diese Challenge ins Leben gerufen.🌻


1. Stehst du lieber im Vordergrund oder im Hintergrund?

Véro: Irgendwo dazwischen. 😂 Ok… Spaß bei Seite! Ich fühle mich nicht wohl im Vordergrund und stehe lieber in zweiter Reihe.

Bonny:  Wirklich wohl fühle ich mich sicherlich eher im Hintergrund, aber wenn es sein muss, dann stehe ich auch mal im Vordergrund. Manchmal bleibt einem nichts anderes übrig und mann muss den Schatten dazwischen überwinden… Zum Beispiel im Beruf oder an der Uni. Manchmal muss man vor 40 Leuten ein Referat halten und seit dem Abitur ist das auch okay für mich. Irgendwann hat man den Dreh raus. Ebenso ist es auch sicherlich für unsere beiden Lehererinnen hier. Ihr steht doch auch täglich im Vordergrund, nicht wahr? 😜

Christine: Ganz klar lieber im Hintergrund! 🙂

Mitch: Im Hintergrund ich falle nur sehr ungern auf und versuche deshalb immer mich vor allem in großen Menschenmengen unsichtbar zu machen.

2. Wie oft lackierst du dir die Nägel?

Véro: Das mache ich nur ganz selten, wenn irgendein besonderer Anlass ist, eine Mottoparty ansteht, … 

Bonny: Mindestens einmal die Woche… Aktuell trage ich die Farbe „You berry much“ von essence und bin unzufrieden. Ohne Überlack hält der Lack nicht einmal einen Tag. 🙄 Manchmal habe ich aber auch einfach nur transparenten Lack auf meinen Nägeln, mit irgendwelchen Vitaminen. 😂
Als Kind hatte ich die böse Angewohnheit an meinen Nägeln zu kauen und habs mir dann dadurch abgewöhnt, dass ich meine Nägel lackiere. Dies hat immer abschreckend auf mich gewirkt. Zwar würde ich nun auch nicht mehr an meinen Nägeln kauen, wenn diese unlackiert sind, aber irgendwie gehört das mittlerweile zu mir…

Christine: Das kommt und geht bei mir so phasenweise! Es gibt Wochen und Monate, da färbe ich mir die Nägel nie! Es gibt aber auch Zeiten, da färbe ich sie permanent. Das hängt also von meiner Lust und Laune ab! Im Moment sind sie ungefärbt! 😉

Mitch: Ich muss gestehen nie. Ich bin eher ein sportlicher Typ und mag es auch nicht wirklich, daher habe ich mir bisher noch nie die Nägel lackiert.

3. Bei welchen Nachrichten hörst du weg?

Véro: Wirklich weghören mache ich eigentlich nie. Manchmal höre ich nur nicht so aufmerksam hin. 😉

Bonny: Bei Nachrichten, die mir irgendwie unwichtig erscheinen. „Alkoholverbot auf Mallorca“ oder so etwas in der Art 😂

Christine: Eigentlich nur bei der Börse! Da habe ich absolut keinen Durchblick und es interessiert mich auch überhaupt nicht! Ansonsten informiere ich mich schon genau! Allerdings schaue ich mir die Nachrichten nicht so oft an, sondern lese lieber mein Nachrichten-Apps!

Mitch: Bei negativen Nachrichten die meine Lieblingsmannschaft betreffen. Ansonsten höre ich eigentlich viele Nachrichten und möchte immer genau wissen was in der Welt so geschieht.

4. Was ist deine größte Schwäche?

Véro: Oh jee… welches meines größte Schwäche ist, weiß ich gar nicht so recht! Eine Schwäche ist definitiv dass ich die Finger nicht von Süßem lassen kann und viel zu viel nasche. Und wenn man mein Umfeld fragen würde, dann käme mit ziemlicher Sicherheit die Antwort dass ich mir selbst zu viel abverlange und mich oft in ein schlechtes Licht rücke.

Bonny: In der letzten Zeit ist mir aufgefallen, dass ich bei manchen Situationen plötzlich ein negatives Szenario vor meinen Augen habe. Es könnte dies oder jenes passieren. Das stört mich aktuell selbst ziemlich und ich weiß nicht wirklich, woran das liegt. Ob im Auto als Beifahrerin oder im Laden, wenn jemand eine Figur aus Porzellan in der Hand hat. Da denke ich „Oh je… die könnte gleich herunterfallen.“ Jemand eine Ahnung, woran das liegt? 😶

Christine: Ui! Diese Frage ist aber sehr schwierig selbst zu beantworten! Da müsste man wohl eher jemandem aus dem Familien – oder Freundeskreis fragen… Ich glaube aber, dass meine Schwäche mein Hang zu Pessimismus ist! Anderen Leuten Mut machen kriege ich hin, aber bei mir selber fällt mir das manchmal schwer und ich steigere mich manchmal in die schlimmsten Befürchtungen hinein!

Mitch: Manchmal meine zu nette Art, was einige Menschen dazu bringt meine Nettigkeit und mein schweigsames Ich auszunutzen.

5. Welchen Kinofilm hast du sehr genossen?

Véro: Schwierige Frage! Ich finde „genießen“ passt für mich nicht richtig zu einem Kinofilm… ich habe mich bei vielen Filmen sehr gut unterhalten gefühlt. Ich finde es immer ganz schön, wenn ich mit meiner großen Tochter ins Kino gehe und ihr ein Film so richtig gut gefällt. Das war jetzt bei „Trolls“ und bei „Sing“ der Fall und da kann ich mich als  Mama dann auch ganz gut zurücklehnen.

Bonny: Ich gehe sooo selten ins Kino. Ein paar Monate später läuft der jeweilige Film auf Sky und für die meisten Filme braucht man nicht unbedingt eine Kinoleinwand, damit sie ihre Wirkung entfalten. 😅 Ich erzähle euch aber mal von meinem ersten Kinofilm: „Ice Age (1)“ und zwar auf einem Kindergeburtstag xDD

Christine: Ich gehe nicht sehr oft ins Kino, da ich mir aus Filmen nicht sehr viel mache! Von daher ist „genießen“ auch für mich eher unzutreffend … Ich kann mich nicht mal an den letzten Film erinnern, den ich mir im Kino angeschaut habe! Dafür weiß ich aber noch meine ersten beiden Kinofilme ganz genau: Bambi (fand ich sehr schrecklich, als der Wald brannte und habe diesen Film danach NIE mehr angeschaut) und König der Löwen (super Film!!!).

Mitch: Hmm… Ich könnte gar nicht sagen ob es einen einzigen Kinofilm nennen könnte den ich sehr genoßen habe. Da ich ein absoluter Filmliebhaber bin gehe ich sehr oft ins Kino. Aus meiner Kindheit ist es aber definitiv Free Willy und nicht nur, weil es mein allererster Besuch im Kino gewesen ist. Ansonsten habe ich die Herr der Ringe Trilogie wohl noch am meisten im Kino genießen können auch wenn diese schon lange her ist.

6. Welches Brettspiel magst du am liebsten?

Véro: Ich mag die Spiele von „Days of Wonder“ sehr gerne. Die sind thematisch immer ganz toll, sie sehen toll aus und sie machen richtig Spaß.

Bonny: Ganz klar: „Mensch ärgere dich nicht!“, ebenso wie (und das besitze ich aktuell leider nicht mehr, was ich super schade finde!!!) „Peking Akte“. Da musste man immer Fälle lösen und verschiedene Materialien haben einem dann zur Lösung verholfen. Ähnlich wie „Cluedo“ nur mit asiatischer Atmosphäre. Was Spiele anbelangt bin ich eine absolute Miss Marple. 😂

Christine: Ganz klassisch: „Mensch ärgere dich nicht!“ Meine Nichte und mein Neffe sind nun im Spielealter … Ich LIIIIIIEBE es! 🙂

Mitch: Zurzeit „Die Legenden von Andor“ und „Hero Quest“. Da ich aus einer sehr spielsüchtigen Familie komme spielen wir sehr oft und viel und dabei habe ich meine liebe zu Strategie- und Rollenspielen entdeckt und spiele sie daher am liebsten.

7. Wem hast du zuletzt eine Postkarte geschickt?

Véro: Das weiß ich gar nicht?!? Aus dem letzten Urlaub habe ich mit meiner Tochter Karten an die Großeltern und ihre Schulfreunde geschickt. 

Bonny: Meiner besten Freundin.

Christine: Meiner Nichte und meinem Neffen! 🙂

Mitch: Den Kindern auf meiner Arbeit habe ich von meinem letzten Urlaub aus eine Postkarte geschickt.

8. Machst du manchmal einen Mittagsschlaf?

Véro: Ja 😴 Das passiert mir in letzter Zeit regelmäßig mittwochs, wenn meine große Tochter im Kindergarten ist und die kleine auch Mittagsschlaf macht.

Bonny: Nur, wenn mich meine Kopfschmerzen dazu zwingen..

Christine: Nein! Das kommt bei mir nur vor, wenn ich krank bin!

Mitch: Ja! Ich arbeite im Schichtdienst und es kommt schon mal vor, dass ich nach einem Frühdienst erst noch einen Mittagsschlaf mache.

9. Kannst du dich gut beschäftigen?

Véro: Natürlich… wenn ich nicht weiß, was ich machen soll, dann lese ich! 😂

Bonny: Immer. Damit hatte ich noch nie Probleme. Langeweile gibt es bei mir nicht, weil ich immer etwas finde… das liegt aber auch daran, dass ich als Einzelkind groß geworden bin. Dadurch hatte ich keine Geschwister und musste mir selbst Geschichten ausdenken oder habe gebastelt etc. ^^

Christine: Absolut, das war noch nie ein Problem… Nur genug Zeit finde ich nie!! 😉

Mitch: Oh ja auf jeden fFall. Manchmal fehlt mir leider nur die Zeit dazu. Ich bin aufgrund der Arbeit und meines Neffen oft zeitlich sehr eingeschränkt und bin daher sehr froh mal Zeit für mich zu haben und mich mit anderen Dingen beschäftigen zu können.

10. Kannst du Dinge leicht von dir abschütteln?

Véro: Das muss ich wohl verneinen. Ich kann sehr schlecht abschalten und grübele sehr oft über Dinge, die ich besser einfach ruhen lassen würde.

Bonny: Puuuuh! Jein. Ich kann schon durchaus etwas kurzzeitig verdrängen, aber dann kommt es meistens kurz bevor ich einschlafen möchte wieder hoch und ich denke und denke und denke darüber nach. :-/

Christine: Jein! Das hängt wirklich davon ab, worum es sich handelt. Ich bin ein Grübler und denke manchmal tagelang über irgendetwas nach, das mir nahe geht oder mich wütend gemacht hat. Aber wegen Kleinigkeiten zerbreche ich mir nicht den Kopf! Ich bin auch niemand, der Dinge schnell persönlich nimmt, das hilft auch schon um nicht alles als Ballast mit sich rumzuschleppen!

Mitch: Es kommt drauf an um welche Dinge es sich handelt. Ich denke (leider) oft nur über einige Dinge die mich sehr berührt oder belastet haben zu lange nach und demnach fällt es mir schwer solche Dinge abzuschütteln.


Hier geht es zu #14
Hier geht es zu #16

Advertisements

2 Gedanken zu “#15 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s