#16 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

nana_flow

Hallo ihr Lieben!

Welches Lied habt ihr zuletzt laut mitgesungen… im Auto oder unter der Dusche?! Schreibt es uns gerne in die Kommentare🙊

Nun aber…

viel Spaß beim lesen

Bonny, VĂ©ro, Mitch & Christine

P.S.: Schaut auch gerne mal bei Nana-Der BĂŒcherblog vorbei! Sie hat diese Challenge ins Leben gerufen.đŸŒ»


1. Wie voll ist dein BĂŒcherregal?

VĂ©ro: *ahnt das Grinsen auf den Gesichtern von Bonny und Christine* Meine BĂŒcherregale sind brechend voll… so schlimm dass einige BĂŒcher ihr Dasein in Kisten fristen mĂŒssen.

Bonny: *kann sich ein Grinsen bei dem Gedanken an VĂ©ros „Regal“ wirklich nicht verkneifen* (😏) Mein BĂŒcherregal ist nie so, wie ich es gerne haben möchte. Immer ist ein Buch nicht an seinem Ort (wird gerade gelesen, liegt auf dem ‚Wird zeitnah gelesen‘-Stapel oder …) und ein System existiert auch nicht wirklich. Zudem ist es bis in die letzte Ecke gefĂŒllt und die BĂŒcher stehen in zwei Reihen hintereinander, weil das Regal tief genug ist. 4

Christine: *muss ebenfalls schmunzeln bei dieser Frage :)* Das hĂ€lt sich bei mir sehr in Grenzen, da ich es gerne ordentlich und ĂŒbersichtlich habe… Daher wandern meine BĂŒcher gerne mal zu meiner Mutter oder meiner Schwester, wenn ich sie gelesen habe. Ich hĂ€nge selten an einem Buch!

Mitch: Voll 😀 ich kann mich nur sehr schwer von BĂŒchern trennen, daher wachst mein Regal von Zeit zu Zeit immer mehr.

2. Bist du mit deiner Handschrift zufrieden?

VĂ©ro: Meistens schon. Wenn ich will, kann ich ganz ordentlich schreiben. Wenn es schnell gehen muss und nur eine Notiz fĂŒr mich selber ist, dann kritzele ich aber manchmal auch ganz schlimm.

Bonny:  MerkwĂŒrdig! Meine Handschrift Ă€ndert sich immer wieder… Vor dem Abitur, nach dem Abitur und dann wĂ€hrend des Studiums. Hier hat sie sich wohl am meisten verĂ€ndert und das durchaus zum negativen. Ich schreibe sehr schnell und dadurch sieht es am Ende nicht so schön aus. Nehme ich mir Zeit, dann bin ich aber durchaus zufrieden mit ihr. Wobei meine Gedanken sind manchmal so schnell wieder weg, dass ich am PC einfach schneller bin und daher lieber Texte tippe. 😂

Christine: Eigentlich schon, aber manchmal vermische ich Druck- und Schreibschrift, was als Lehrerin bei kleinen Kindern gar nicht gut wĂ€re. Ein Grund mehr, bei den Großen zu bleiben! 🙂

Mitch: Es kommt drauf an. Es gibt bei mir bestimmte Stifte mit denen ich wirklich sehr schön und ordentlich schreiben kann. Dann gibt es aber ich wieder Stifte mit denen meine Schrift der eines Kleinkindes Àhnelt.

3. Klickst du bei Facebook manchmal „GefĂ€llt mir“, obwohl du anderer Meinung bist?

VĂ©ro: Nein! Das finde ich auch doof. Niemand zwingt mich dazu, „GefĂ€llt mir“ zu klicken, und wenn mir etwas nicht gefĂ€llt dann reagiere ich eher gar nicht darauf, als dass ich vorgebe, es doch zu mögen.

Bonny: Ich habe gar kein Facebook! 😜 Noch nie gehabt… Aber warum sollte ich „GefĂ€llt mir“ klicken, wenn ich anderer Meinung bin? *grĂŒbel*

Christine: Never! Das geht ja mal gar nicht!

Mitch: Nein!

4. Mit wem hattest du vor Kurzem ein gutes GesprÀch?

VĂ©ro: Mit einer lieben Arbeitskollegin 😀

Bonny:  Mit meiner Mutter. đŸ€”

Christine: Mit meinen Eltern, lieben Arbeitskolleginnen … Ich bin umgeben von tollen Menschen 🙂

Mitch: Mit meiner Arbeitskollegin und guten Freundin sie weiß meistens schon bevor ich es wirklich weiß wie es mir geht und was mit mir los ist.

5. Welches Lied hast du zuletzt gesungen?

VĂ©ro: Das war ein Kinderlied. Ich habe zusammen mit meiner großen Tochter die CD einer luxemburgischen Musicaladaptation vom kleinen Prinzen gehört und wir haben dann gemeinsam das Lied der Rose mitgesungen.

Bonny: Auf meiner aktuellen Playlist steht aktuell der Song  No Pressure von Justin Bieber. Ich bin mir sicher bei diesem Lied habe ich zuletzt mitgesungen, weil ich da immer automatisch mitsingen muss xD

Christine: Ein Auszug aus „Sonata per Te“, einem MusikstĂŒck das wir auf unserem Galakonzert gespielt haben und das mich nachher noch tagelang als Ohrwurm begleitet hat! 😉

Mitch: Die Titelmusik von Gilmore Girl 😀 Carole King – Where you lead

6. Kannst du ĂŒber dich selbst lachen?

VĂ©ro: Ja, allerdings dauert es manchmal einen kurzen Augenblick bis ich in das GelĂ€chter einstimmen kann. Außerdem hĂ€ngt es von meiner Laune ab: wenn ich nicht gut gelaunt bin, dann mag ich es auch nicht, wenn jemand ĂŒber mich lacht und kann schon gar nicht in das GelĂ€chter einstimmen.

Bonny: Ja klar, auf jeden Fall! 😜

Christine: NatĂŒrlich … Man darf sich selbst und das Leben nicht zu ernst nehmen, sonst geht der ganze Witz verloren! 🙂

Mitch: Klar! Ich bin manchmal einfach zu verpeilt, dass ich einfach nur mitlachen muss.

7. Wie sieht der ideale Sonntagmorgen aus?

VĂ©ro: Ausschlafen, ein bisschen im Bett lesen und dann ausgiebig mit der Familie frĂŒhstĂŒcken. Bei gutem Wetter darf dann anschließend ein Spaziergang auf dem Programm stehen.

Bonny:  Jep, da kann ich nichts hinzufĂŒgen. Wobei ich mir am Sonntag auch mal gerne eine Gesichtsmaske gönne (Wellness) 👀😂

Christine: Der Wecker bleibt stumm, die ersten zaghaften Sonnenstrahlen tanzen auf der Nase und wecken mich … und dann einfach mal lesen, spazieren gehen, …

Mitch: Ausschlafen und ein ruhiges und langes FrĂŒhstĂŒck genießen. Denn dafĂŒr fehlt mir meistens die Zeit.

8. Wann hast du zuletzt Fotos eingeklebt?

VĂ©ro: böse Frage… Ich bin, was Fotoalben angeht, eine echte Katastrophe! Irgendwann habe ich damit begonnen ein Album anzulegen, in dem ich von jeder meiner Klassen ein Klassenfoto eingeklebt habe. Aber auch da fehlen die letzten Jahre… đŸ˜± Oder zĂ€hlt es auch, wenn ich ein Foto meiner Tochter ins Poesiealbum einer ihrer Freundinnen einklebe? 😝

Bonny:  Daran kann ich mich nicht mehr erinnern.đŸ€” Wobei ich LIEBE Collagen! Ist schon ein paar Monate her, als ich meine letzte erstellen habe 🙂

Christine: Mit 10? Keine Ahnung! 🙂 Ich muss auch gestehen, dass ich nicht so wirklich ein Foto-Freak bin …

Mitch: Erst vor kurzem als ich mein Zimmer renoviert habe. Wahnsinn was man da so alles wiederfindet. Aber dafĂŒr hat jetzt alles seine Ordnung und Richtigkeit.

9. Glaubst du an eine offene Beziehung?

VĂ©ro: Nein! Ich glaube, ich könnte damit nicht umgehen und wĂ€r viel zu eifersĂŒchtig.

Bonny: Das wĂ€re nichts fĂŒr mich.

Christine: Nein, das wĂ€re mir alles viel zu kompliziert … Ist doch schon zu zweit manchmal schwierig genug! 😉

Mitch: Nein! Eine offene Beziehung wĂ€re ĂŒberhaupt nichts fĂŒr mich. Ich könnte mich weder darauf einlassen noch wirklich neutral damit umgehen.

10. In welcher Haltung schlÀfst du am besten?

VĂ©ro: Ich schlafe in der Regel auf meiner rechten Seite ein. Irgendwann in der Nacht lege ich mich dann jedoch auf den Bauch.

Bonny: Ich bin eine SeitenschlĂ€ferin und liege auf der rechten Seite. Also nicht auf der Seite wo mein Herz ist, sondern auf der anderen…😅 Und dann habe ich ein extra kleines kuscheliges Kissen, worauf dann mein Kopf liegt. 😂

Christine: Also … Ich liege auf dem Bauch, beide Arme unter dem Kopf verschrĂ€nkt. Ein Bein, meistens das rechte, ist angewinkelt, sodass der Fuß unter dem Knie des anderen Beines liegt. So entsteht ein „Zwischenraum“, in dem meistens meine Katze schlĂ€ft! 🙂 Das klingt jetzt sehr unbequem, doch das liegt nur an meiner schlechten Beschreibung!

Mitch: Ich schlafe immer auf der Seite mit einem extra kleinen Kissen unter meinem Kopf.


Hier geht es zu #15
Hier geht es zu #17

Advertisements

2 Gedanken zu “#16 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ă„ndern )

Verbinde mit %s