Mein SuB kommt zu Wort

gemeinschaftsaktion

Hallo ihr Lieben!

Ich weiß, wir sind schon wieder einen Tag zu spät. Aber diesmal ist es wirklich nicht meine Schuld. Max motzt! Er fühlt sich ungeliebt… Manchmal benimmt er sich echt wie eine SuB-Diva! Naja, was soll’s? Dann gibt es heute die einleitenden Erklärungen mal wieder von mir. 😉 Jeden Monat ruft  Anna von annasbuecherstapel zu ihrer SuB-Aktion auf. Dabei soll der SuB zu Wort kommen und darf vier Fragen beantworten, wobei die ersten drei Fragen jeden Monat gleich sind und die vierte Frage stets eine neue ist. Annas Beitrag findet ihr hier. Und ich versuche jetzt einmal, Max dazu zu bewegen, euch doch ein bisschen was zu erzählen.

Grummel… Grrmpff… Pfff!!! Was soll ich denn bitte schön diesen Monat groß erzählen?!? Es ist doch kaum was passiert! Jetzt darf ich seit einem Jahr monatlich mit meinen neuen Untermieter angeben und ein bisschen was zeigen… und jetzt! Pfff! Erzähl doch selbst!!! 😡

Max… jetzt komm schon! So schlimm ist es dir auch wieder nicht ergangen! Du übertreibst! Außerdem solltest du dich daran gewöhnen… da kannst doch nicht immer wachsen und wachsen und wachsen…🙄

Grummel … nur wenn du versprichst…

Max!!!

Ist ja schon gut! Aber gerne mach ich das nicht! Nur damit du es weißt!

Wie groß/dick bist du aktuell?

Jetzt wachse ich seit einem Jahr jeden Monat langsam aber sicher und darf immer wieder neue Schätz auf meinen vielen Bücherhaufen begrüßen… und jetzt das! Ich bin nicht nur nicht gewachsen! Nein!!! Ich bin geschrumpft! Und das um ganze drei Bücher! Ja, ihr lest richtig! Zur Zeit zähle ich nur noch 225 Bücher! Zwei weniger als noch im letzten Monat! Und das obwohl Véro noch vorgestern in der Buchhandlung war! Ich habe so gehofft, dass sie da ordentlich zugreift, aber nein! Nur eine ganz kleine Tüte hat sie mit nach Hause genommen. 😰 Dass ich ihr ein paar dickere Bücher auf die Leseliste für den Mai gesetzt habe, hat auch nicht geholfen! Und dann ist auch die BookishProphet-Box noch nicht angekommen… dabei habe ich bis zum letzten Moment gehofft, dass noch etwas im Postfach landet und ich wenigstens genauso viele Bücher wie letzten Monat zählen dürfte… aber nein! 😭 Mein einziger Trost ist, dass ich dann wohl morgen ein bisschen wachsen darf und Véro erzählt mir jetzt schon seit ein paar Tagen, dass bald ein Wanderpaket mit Büchern hier ankommen soll und dass noch ein paar Tauschbücher unterwegs sind. Ein klein wenig Hoffnung habe ich also noch!

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Ein paar Neuzugänge gab es schon in diesem Monat. Véro hat unter anderem zwei Überraschungsbücher bekommen („The Chemist“ und „Das Beste, was mir nie passiert ist“) und sie hat auch ein Buch für die Bücher-Abitur-Challenge gekauft („Der Fluss“). Aber viel mehr hat sich diesen Monat nicht getan… Véro musste sich vor ein paar Tagen sogar richtig anstrengen, als sie überlegt hatte, welches die drei neuesten Sub-Bewohner sind.

Zum Glück war sie dann am Freitag noch in die Buchhandlung, weil sie ein bestelltes Buch abholen wollte. Und weil sie kurz zuvor sowohl auf der Booklook-Seite, auf Facebook, als auch auf in einem Tauschthread auf Lovelybooks auf ein Buch aufmerksam geworden war, habe ich eh damit gerechnet, dass sie das auch noch kauft. Schlussendlich wurden dann drei Bücher daraus:

FullSizeRender.jpg

  • „Prinzessin Charlotte“ von Joseph Kayser ist ein ganz dünnes, luxemburgisches Buch, das Véro sich bestellt hat. Ihr werdet von diesem Buch noch hören, allerdings hat Véro mir verboten, jetzt schon mehr dazu zu erzählen.
  • „Geständnisse“ von Kanae Minato ist das Buch, das Véro aufgrund der Empfehlungen in den sozialen Netzwerken gekauft hat. Es klingt sehr vielversprechend und darf bestimmt nicht ewig bei mir bleiben.
  • „Gray“ von Leonie Swann war ein Spontankauf. Véro hat „Glennkill“ von der dieser Autorin schon vor einigen Jahren gelesen und hat das Buch damals sehr gemocht. Und als sie dann noch den Klappentext gelesen hat und gesehen hat, dass diesmal ein Papagei ermittelt, konnte sie nicht widerstehen.

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

Es ist kaum zu glauben… obwohl Véro ja sehr gerne Krimis liest, hat sie letzte Woche erst ihren ersten Thriller von Sebastian Fitzek gelesen. Und dann war auch noch eine Challenge Anlass dafür! 🙈

FullSizeRender

Aber immerhin! „Passagier 23“ hat Véro sehr gut gefallen und sie wird nun bestimmt  irgendwann noch andere Bücher des Autoren lesen… auch wenn ich ihr zur Zeit da nur mit einem Buch weiterhelfen könnte. Vielleicht kommt noch eine Rezi, aber so richtig glaube ich daran nicht, weil Véro noch drei andere Bücher in diesem Monat lesen möchte und alle drei rezensiert werden müssen für irgendwelche Challenges. 🤔

Lieber SuB, bei welchen Büchern von dir denkst du, dass sie deinen Besitzer zum Weinen bringen werden und warum? (Herzschmerz oder das Thema Sterben oder ein Reihenabschluss oder oder?)

(ACHTUNG! Diese Stelle kann einen Spoiler zu „Ein ganzes halbes Jahr“ enthalten!) Hmmm… das ist eine schwierige Frage. Véro weint zwar manchmal beim Lesen, aber das ist meistens nur dann der Fall, wenn der Inhalt des Buches sie sehr betroffen macht, weil zum Beispiel jemand stirbt. Ich weiß noch, wie sie geheult hat, als sie „Ein ganzes halbes Jahr“ gelesen hat. Das war ganz schlimm!

Aber meistens lässt sich das dann nicht wirklich voraussehen.

Reihenabschlüsse bringen sie hingegen nicht zum Weinen. Es gibt viele tolle Reihen; da muss man nicht wirklich weinen, wenn eine Reihe zu Ende geht. 😉

Mir fällt deshalb nicht wirklich ein Buch ein, bei dem ich jetzt mit Bestimmtheit sagen könnte, dass Véro heulen wird. Aber wenn mir was auffällt, dann werde ich euch davon erzählen.

So… jetzt habe ich euch doch mehr erzählt, als ich eigentlich wollte. Dennoch mach ich mich jetzt schnell wieder daran, meine Schätze zu hüten. Nicht dass es mir am Ende in einem Monat wieder so ergangen ist wie diesmal!

Liebe Grüße!
Euer Max

 

 

Advertisements

8 Gedanken zu “Mein SuB kommt zu Wort

  1. die Schneeflocke schreibt:

    Hallo Max 🙂
    Was höre ich da? Du bist geschrumpft? O.o
    Das ist ja eine Frechheit. Ich kann dich sehr gut verstehen. Flocke hat jetzt im Juni aussortiert, doch davon in meinem aktuellen Beitrag mehr.
    Hier wollte ich nur eben hallo sagen, damit du nicht denkst, dass ich den Beitrag übersehen hätte. Sie hat mich einfach nur nicht an den PC gelassen *schwer seufze und in die Tasten haue*
    Prinzessin Charlotte hört sich sehr gut an. Bin gespannt was du da noch zu erzählen haben wirst.
    Ich husch dann mal zu deinem neuen Beitrag.
    Gruß

    Firun 😉

    Gefällt mir

  2. j125 schreibt:

    Hallo Max,

    ich kann dich sehr gut verstehen. Ich fühle mich größtenteils auch vernachlässigt von meiner Besitzerin. Sie hat in der letzten Zeit die onleihe für sich wieder entdeckt und leiht jetzt nur noch Ebooks. Da kümmert sie sich natürlich nicht sonderlich um mich. Frechheit.

    Ich glaube, du bist einer der wenigen SuBs die ich kenne, die gern wachsen. 😀 Erfrischend mal eine andere Sichtweise kennen zu lernen.

    „Glennkill“ kennt Julia auch. Das fand sie auch sehr gut, aber den Nachfolger „Garou“ mochte sie dann nicht mehr, daher wird sie sich auch mit „Gray“ nicht beschäftigen. Ein Glück für mich.

    Von Fitzek hat Julia schon drei Bücher gelesen, zwei davon waren gut (Augenjäger&Augensammler) und eins nicht (Noah). Aber sie möchte es doch nochmal mit einem seiner älteren Bücher versuchen.

    „Ein ganzes halbes Jahr“ fand Julia ganz schrecklich. Aber sie stimmt dir bei Reihenabschlüssen zu. Sie liebt es Reihen zu beenden.

    Viele Grüße
    Julias SuB 🙂

    Gefällt mir

    • nureinbuch schreibt:

      Hallo! Ich bin wohl ein besonders gastfreundlicher SuB 😂
      Ich bin ganz gespannt, wie Vero Gray finden wird. Garou habe ich gerade auf dem inoffiziellen SuB entdeckt 😜
      Liebe Grüße,
      Max

      Gefällt mir

  3. Marina schreibt:

    Hallo Max, 🙂
    das ist ja echt schlimm! 😦 Ich bin ein bisschen gewachsen, aber zuvor war Stagnation, das ist auch sehr frustrierend. Ich hoffe, dass du bald mehr neue Schätze begrüßen darfst! 🙂
    Gray, davon muss ich Marina erzählen. Sie fand Glennkill und Garou sehr gut und ein ermittelnder Papagei klingt echt witzig.^^
    Passagier 23 mochte Marina auch. 🙂 Sie hat schon ein paar Bücher von Fitzek gelesen und kann die nur empfehlen. 🙂

    Liebe Grüße
    Marinas SuB

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s