Mein Sub kommt zu Wort

gemeinschaftsaktion

Hallo ihr Lieben,

mit etwas Verspätung, aber heute darf Max mal wieder an Annas Gemeinschaftsaktion „Mein Sub kommt zu Wort“ teilnehmen. 4 Fragen werden an den SuB gerichtet: die drei ersten sind jeden Monat gleich und nur die letzte Frage ist jeden Monat eine andere.

Ich werde mal gleich an Max weitergeben… immerhin musste er schon bis heute warten! 😉

*Grummel* Na endlich! Haaaallo! Wie geht es euch? Genießt ihr den Sommer? Véro ist gerade total in Urlaubsstimmung und liest ein Buch nach dem anderen… Ein Glück dass auch immer wieder neue Schätze einziehen. 😉

Wie groß/dick bist du aktuell?

Ich bin gewachsen … Ganz viele Bücher sind bei mir eingezogen. Tauschbücher, Neueinkäufe, … Irgendwie war Véro in letzter Zeit sehr oft in Buchhandlungen unterwegs. Meist nur, um irgendein Bilderbuch abzuholen, dass sie im Unterricht einsetzen möchte. Und was passiert? Sie bringt mir etwas mit! 😂  Die dicken Wälzer, von denen ich euch letzten Monat erzählt habe, hat sie übrigens immer noch nicht zu Ende gelesen. Jedenfalls zwei davon nicht!

Momentan zähle also 238 Bücher. Aber wenn Véro so weiter macht, wird sich das wohl ändern. In den letzten fünf Tagen hat sie vier Bücher gelesen… das wird langsam gefährlich.

Wie ist die SuB-Pflege bisher gelaufen – zeige mir deine drei neuesten Schätze!

Ich darf euch wieder einmal mehr als drei Bücher vorstellen. Das letzte Buch, das Véro angeschleppt hat, war dieses hier:

FullSizeRender 86

  • „Die Händlerin der Worte“ von Thomas Lange und Claude Theil. Das Buch hat Véro im Urlaub im Ravensburger Spielemuseum gekauft… ist aber auch schon wieder weg. Véro hat es gleich gelesen. Es hat ihr unglaublich gut gefallen und ich denke, sie wird sich damit wohl noch öfter beschäftigen. Das Buch eignet sich super für den Deutschunterricht und wird den Kindern bestimmt auch gefallen. Vielleicht schafft Véro es ja noch, eine Rezi dazu zu schreiben.

Kurz zuvor war Véro in der Buchhandlung und hat mal wieder zugeschlagen. Dabei hatte sie bisher keines dieser Bücher auf dem Schirm:

FullSizeRender 85

  • Des Teufels Gebetsbuch von Markus Heitz. Das sieht toll aus, findet ihr nicht? Ich glaube jedenfalls, dass es sich bei dem Buch mal wieder um so einen typischen „Coverkauf“ handelt. Véro ist auf jeden Fall sehr gespannt … und ich bin gespannt, wann sie das Buch lesen wird, denn es ist ein ziemlicher Schmöker. 😉
  • „Sonntags in Trondheim“ von Anne B. Ragde. Das Buch scheint ein typisches Buch „für zwischendurch“ zu sein und klingt ganz witzig. Auch hier bin ich sehr gespannt, was Véro nachher dazu sagen wird.
  • „The Hate U Give“ von Angie Thomas. Das Buch hat Véro in letzter Zeit oft bei anderen Bloggern, auf Instagram, …  gesehen. Als sie es nun in der Buchhandlung liegen sah, hat sie es sich dann endlich mal angeschaut, und weil sie die Thematik interessant fand, durfte es dann auch mit. Es war ja noch Platz in der Einkaufstüte! 😂
  • „Der Junge, der vom Frieden träumte“ von Michelle Cohen Corasanti. Bei diesem Buch sind Véros Erwartungen glaube ich am höchsten. Véro interessiert sich meiner Ansicht nach viel zu wenig für die Dinge, die in der Welt passieren, und vielleicht trägt dieser Roman ja dazu bei, dass das sich ein bisschen ändert. Wer weiß …

Welches Buch hat dich als letztes verlassen, weil gelesen? War es eine SuB-Leiche, ein Reihen-Teil, ein neues Buch oder ein Reziexemplar und wie hat es deinem Besitzer gefallen (gerne mit Rezensionslink)?

FullSizeRender 87

  • „Todesmärchen“ von Andreas Gruber hat mich heute Morgen erst verlassen. Véro war total begeistert von diesem Thriller, obwohl sie sich zwischenzeitlich geärgert hat als sie gemerkt hat, dass es schon der dritte Band einer Serie ist. Aber ich glaube fast, dass das sie nicht daran hindern wird, die beiden Vorgänger-Bände auch zu lesen und sich den Nachfolger (der heute erschienen ist) auch bald zu besorgen. Maarten S. Sneijder ist ein Ermittler ganz nach ihrem Geschmack, mit vielen Ecken und Kanten … Da wundert es mich eigentlich, dass „Todesmärchen“ so lange bei mir war.

Lieber SuB, zeige uns doch mal dein kleinstes und dein größtes Buch!

Hmmm… schwierig…! Was die kleinsten Bücher angeht, so sind das wohl die beiden Gedichtbände von Julia Engelmann: „Jetzt, Baby“ und „Eines Tages, Baby“. Und das größte Buch dürfte „Bäng! 60 gefährliche Dinge, die mutig machen“ von tinkerbrain sein… aber das weiß ich gar nicht so richtig… da muss ich dringend nachsehen… ich bin dann mal weg … Tschüüüüüüüsssss!

LIEBE GRÜSSE!
EUER MAX
Advertisements

Ein Gedanke zu “Mein Sub kommt zu Wort

  1. j125 schreibt:

    Hey Max,

    das ist doch immer wieder interessant, wenn der SuB was anderes will als der SuB-Besitzer. Da weiß ich ja gar nicht, auf wessen Seite ich mich schlagen soll 😉

    „The Hate U give“ interessiert mich auch sehr, wird mir aber momentan noch zu gehypt. Da warte ich lieber noch ein Weilchen.

    Ooooooh Andreas Gruber. Ich liebe diese Reihe sehr und musste mir gestern gleich den neuesten Band besorgen. Wahrscheinlich komme ich aber erst am Wochenende dazu 😦

    Liebe Grüße
    Julia
    Mein Beitrag

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s