#19 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

nana_flow

Hallo ihr Lieben, 🙂

ich mag es gar nicht es ausschreiben, aber was bringt es, es euch zu verschweigen?

3 Monate!

 – – – Stille – – –

… 3 Monate ist es nun her, seitdem wir die letzten 10 Fragen der Flow Challenge beantwortet haben und ich mag mich am liebsten im Erdboden vergraben…

Aber wie heißt es so schön: „Besser spät als nie!“😎

Heute geht es um Hypnose und die große Frage: „Wo haben wir zuletzt unsere Zehen ins Meer gesteckt?“ und haben dabei gleich eine Gemeinsamkeit festgestellt. Könnt ihr sie entdecken? 😜

Nun aber viel Freude beim Lesen

Bonny, Véro, Mitch & Christine

P.S.: Schaut auch gerne mal bei Nana-Der Bücherblog vorbei! Sie hat diese Challenge ins Leben gerufen.🌻


1. Glaubst du, dass man dich hypnotisieren kann?

Véro: Schwierige Frage. Generell bin ich solchen Dingen gegenüber sehr skeptisch und auch solche Übungen wie Autogenes Training und Fantasiereisen haben mir während des Studiums Schwierigkeiten bereitet, weil ich mich nicht wirklich darauf einlassen konnte. Und das ist bei all diesen Techniken wohl Voraussetzung dafür, dass es klappen kann. Ausprobiert habe ich Hypnose noch nicht, und ehrlich gesagt weiß ich auch nicht, ob ich das irgendwann versuchen möchte. 🤔

Bonny: Ich glaube nicht… wobei ich es wirklich interessant finden würde, wenn ich durch Hypnose von meinem früheren „Ich“ erfahren würde. Wer war ich in einem vergangenen Leben? Aber mal ehrlich… ich glaube nicht wirklich daran. 😅

Christine: Das kann ich mir bei mir eher schlecht vorstellen, da ich mich nicht so wirklich auf solche Dinge einlassen kann. Es reizt mich auch überhaupt nicht, dies einmal zu testen.

Mitch:  Nein, ja, vielleicht… Ich habe mir ehrlich gesagt noch nie viele Gedanken um Hypnose gemacht. Für mich würde Hypnose jedoch nie in Frage gekommen, da mir die Konsequenzen daraus zu unsicher wären und ich nicht wüsste ob es der Wahrheit entsprechen würde.

2. Was musst du endlich wegwerfen?

Véro: 😂 Kleider, die immer noch in meinem Schrank stehen und die ich trotzdem wohl nie anziehen werde, Bücher, die ich nie lesen werde, … irgendwie habe ich von vielem zu viel und müsste eigentlich einmal eine größere Ausmistaktion starten.

Bonny: Ganz klar, bei mir sind es ebenfalls Kleider. Ich habe schon so oft aussortiert, aber dauernd taucht wieder ein Kleidungsstück vor mir auf, wo ich dann denke: „Lieber noch nicht wegwerfen, vielleicht findet sich ja doch noch eine Gelegenheit es zu tragen.“ Dabei sollte ich kurzen Prozess machen und mich davon trennen. Ach… und ebenfalls Zeitschriften, aber die sind in der letzten Woche zum größten Teil in die Tonne gewandert. 😊

Christine:  Eigentlich gar nichts! Ich gehöre zu den eher ordentlichen Menschen und kann gründlich ausmisten.

Mitch:  Meine alten Liebesbriefe 🙈 die liegen schon viel zu lange in meiner Schreibstischschublade rum und sollten um mit der Vergangenheit abzuschließen längst vernichtet werden.  (Bonny: Nein! Nicht davon trennen! Leg sie in eine Dose und dann auf den Dachboden oder in den Keller damit… irgendwann findest du sie wieder und erinnerst dich… 🙌🏼)

3. Welche Stadt im Ausland würdest du gern besuchen?

Véro: Davon gibt es ganz viele… aber ganz hoch im Kurs sind Reykjavic, Bremen und Lissabon.

Bonny: Da gibt es sooo viele Städte… London, Dublin, Stockholm, Paris, Madrid, Barcelona, New York, L.A. und noch sooo viele mehr. 😅 Aber wenn das „böse“ Geld nicht wäre.

Christine:  Sehr schwierige Frage! Es gibt so viele, tolle Orte, die man gesehen haben muss! Prag steht zur Zeit sehr weit vorne auf meiner Wunschliste, allerdings stehen zur Zeit größere finanzielle Ausgaben an, sodass teure Urlaube zur Zeit auf Eis liegen! 🙂

Mitch:  Unmöglich nur eine einzige zu nennen. Aber die Top 3 meiner „Wunschstädten“ wären:

  • Wilmington
  • Reykjavic
  • Sydney

 4. Wie trinkst du denen Kaffee am liebsten?

Véro: Mit viel Milch und ohne Zucker.

Bonny: Mit Milch, ohne Zucker.

Christine: Gar nicht! Ich bin Teetrinkerin! 😉

Mitch:  Mit Milch und einen Löffel Zucker.

5. Gehst du gerne auf einem Friedhof spazieren?

Véro: Eigentlich nicht, aber ich finde es schon interessant über einen großen Friedhof in einer fremden Stadt zu laufen, wie z.B. der Friedhof Père Lachaise in Paris. Da gibt es dann doch einiges zu sehen und zu entdecken.

Bonny: Ja! Ich finde es super spannend auf Friedhöfen spazieren zu gehen, weil man sich die Grabsteine ansehen kann und klar ist es auch traurig, wenn man Daten sieht, die von einem kurzen Leben sprechen. Andererseits kann man sich zu den Personen Geschichten ausdenken etc. Es ist nicht so, als würde ich jetzt jeden Tag auf einen Friedhof spazieren gehen, aber ich finde es dennoch interessant.

Christine: Nein, das reizt mich überhaupt nicht. Ich bin lieber von Lebenden umgeben als von Toten.

Mitch:  Nein! Zum einen finde ich viele Grabstätten leider viel zu trostlos. Zum anderen werde ich auf Friedhöfen leider immer wieder sentimental.

6. In welchem Meer bist du zuletzt geschwommen?

Véro: Geschwommen…?!? Weiß ich gar nicht mehr. Bei mir ist das meist nur „Füße kurz ins Wasser strecken“ und in dem Fall wäre es dann die Nordsee.

Bonny: In der Nordsee, wobei es war auch mehr ein „Füße kurz ins Wasser stecken“.

Christine: Da meine letzten Urlaube mich immer entweder in eine Stadt oder an einen See führten, ist es wirklich schon eine ganze Weile her, dass ich im Meer geschwommen bin. Wenn mich nicht alles täuscht, müsste das während eines kurzen Trips an die belgische Küste gewesen sein, also die Nordsee!

Mitch:  In der Nordsee!

7. Kochst du oft Fertiggerichte?

Véro: Eigentlich nicht. Zwar gibt es auch bei uns ab und zu Tiefkühlpizza, aber in der Regel koche ich mit frischen Zutaten. Wenn es ganz schnell gehen muss, kommt dann aber auch gelegentlich eine fertige Soße auf den Tisch

Bonny: In der letzten Zeit etwas mehr, da ich Abends von der Arbeit komme und mir dann gerne noch etwas zu essen mache. Allerdings sind es keine Fertiggerichte aus der Dose o.ä., sondern solche Tüten mit gefrorenem Gemüse.

Christine: Eher selten. Ich nehme mir schon gerne die Zeit zum Kochen und gerade jetzt in der Urlaubszeit genieße ich es, mir genau das zu kochen, worauf ich Lust habe. Wenn nur der Abwasch nicht wäre … 😉

Mitch:  Eher selten. Wir kochen meistens mit den Kids auf der Arbeit zusammen und achten darauf, dass wir weitergehen frisch kochen. Jedoch gibst es ab und an auch mal Fertiggerichte oder etwas vom Imbiss.

8. Wo fühlst du dich geborgen?

Véro: Zuhause und im Kreise meiner Familienangehörigen und meiner besten Freunde.

Bonny: Zuhause, umgeben von ganz vielen Kissen, Büchern, der Familie und Freunden.

Christine: Zuhause und überall dort, wo ich mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen sein kann.

Mitch:  Zuhause! In meinem eigenen Zimmer oder in der Badewanne 😃

9. Was ist dein Schönheitsgeheimnis?

Véro: „Mach es nicht wie ich!“ 🙈

Bonny: So natürlich wie möglich. 😜

Christine: Das ist so geheim, dass ich es selbst nicht kenne!

Mitch:  Ich habe leider keins.

10. Welche Geschichte wird schon seit Jahren immer wieder in deiner Familie erzählt?

Véro: Spontan will mir keine Geschichte einfallen, die seit Jahren immer wieder erzählt wird. Es gibt wohl einige lustige Anekdoten und Sprüche, aber die wenigsten kommen regelmäßig auf den Tisch.

Bonny: Da gibt es einige Geschichten, die immer und immer wieder erzählt werden. Diese Anekdoten handeln von meiner Uroma/Uropa, von meiner Oma und meiner Mutter und ihren Geschwistern, die (wenn ich darüber nachdenke) noch eine richtig tolle Kindheit hatten 🤔 und ziemlich viele Dinge angestellt haben. Aber auch das ein oder andere über mich, wie als Kind war, wird immer mal wieder aufgegriffen. Eines haben alle Anekdoten gemeinsam: sie bringen einen immer wieder gemeinsam zum Lachen und das liebe ich so daran!

Christine: Da kann ich mich Véro nur anschließen! Je nach Lust und Laune werden immer wieder andere Anekdoten erzählt!


Hier geht es zu #18
Hier geht es zu #20

Advertisements

2 Gedanken zu “#19 FLOW Challenge – 1000 Fragen an dich selbst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s