Wenn Eulen (fast) zu Fledermäusen werden…

fullsizerender176

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE

Zum Inhalt:

Eine Eulenfamilie sitzt gemütlich auf einem Ast als eine Fledermausfamilie angeflogen kommt. Die Eulenfamilie – allen voran die Eulenmama – beäugt die neuen Nachbarn kritisch, immerhin sind die ganz anders.

Nur die jüngste Eule würde eigentlich ganz gerne mit dem Fledermausjüngsten spielen, trotz des Verbots der Erwachsenen.

Doch dann kommt ein heftiger Sturm aus, der manches verändert…

Meine Meinung:

Marie-Louise Fitzpatrick erzählt in diesem tollen Bilderbuch eine Geschichte vom Anderssein, von Toleranz und von Freundschaft und Hilfsbereitschaft.

Die Bilder kommen mit wenigen Farben aus und sind sehr schlicht gezeichnet. Außerdem verzichtet die Autorin komplett auf jeglichen Text. Dieser ist jedoch auch nicht nötig da die Handlung nicht komplex ist und sich die Gefühle und Gedanken der Eulen und Fledermäuse sehr gut in der Mimik der Tiere erkennen lassen. (Hier schlägt auch mein Lehrerinnenherz sehr hoch! 😍)

Das Buch lädt dazu ein die jungen Betrachter selbst erzählen zu lassen, was wohl in den Eulen und Fledermäusen vorgeht und wie die Geschichte weitergehen könnte.

Zudem zeigt die Geschichte auf ganz einfache Art und Weise, dass es nicht darauf ankommt, wie man aussieht und welche Gewohnheiten man vielleicht hat, sondern dass man in schwierigen Situationen aufeinander zählen kann.

Ein absolut empfehlenswertes Bilderbuch für Klein und Groß!

NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Véro

 

Advertisements

And the winner is …

In Rio kämpfen zur Zeit viele Sportler um die Medaillen bei den Olympischen Spielen. Auch an uns geht dieses sportliche Ereignis nicht unbemerkt vorbei und deshalb möchte ich die Gelegenheit nutzen, euch dieses tolle Bilderbuch vorzustellen.

FullSizeRender(69)

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE

Zum Inhalt:

Ein Pinguin sitzt nach einem anstrengenden Tag in seinem Iglu vor dem Fernseher und sieht sich die Übertragung der olympischen Schwimmwettbewerbe an. 1 Minute und 22 Sekunden: das ist die Siegerzeit des „schnellsten Schwimmers der Welt“ über 100 m! Der Pinguin kann es kaum glauben… und beschließt, sich selbst auf den Weg zu diesem Sportfest zu machen, um an den Wettbewerben teilzunehmen. Dort angekommen, geht er gleich bei einem Schwimmwettbewerb an den Start – und gewinnt in Weltrekordzeit! Doch die Freude ist nur von kurzer Dauer, da eine Kommission beschließt, dem Pinguin seinen Sieg abzuerkennen und ihn auf Lebenszeit von den Olympischen Spielen auszuschließen.

Diese Nachricht spricht sich natürlich schnell herum. Als der Löwe, der König der Tiere, von den Ereignissen erfährt, wird er unglaublich wütend und erteilt allen Tieren den Befehl, sich auf den Weg zu den Olympischen Spielen zu machen und möglichst alle Goldmedaillen zu gewinnen…

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch durch Zufall wieder in die Hände genommen, als ich nach einer Gute-Nacht-Geschichte für meine 4-jährige Tochter und ihre Freundin gesucht habe. Da die Olympischen Spiele bei uns in den letzten Tagen immer mal wieder Thema waren, kam dieses Buch gerade recht.

Gemeinsam mit den Kindern kann man überlegen, in welchen Disziplinen die verschiedenen Tiere wohl antreten werden und die eigentliche Geschichte des Buches lässt sich auf diese Weise beliebig weiterspinnen. Die Illustrationen von Martin Balscheit und Christine Schwarz haben mir sehr gut gefallen und sprechen auch die Kinder an.

Auch der Schluss der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, weil da der olympische Gedanke aufgegriffen wird und die Geschichte auf diese Art zu einem schönen Abschluss findet.

Und wenn eure Kinder sich wundern, dass der Löwe Zeitung lesen kann, dann ist es wohl höchste Zeit, ihnen „Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte“ vorzulesen.

NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Véro

Ein herrliches Bilderbuch

„Bumm“ von Leo Timmers, erschienen bei Coppenrath

FullSizeRender(7)

Zum Inhalt:

Hirsch ist mit dem Auto unterwegs und liest dabei ein spannendes Buch statt auf die Straße zu achten. Wenn dann auf einmal ein HIndernis auftaucht, kann eigentlich nur etwas passieren: es kracht! „Bumm!“

Nacheinander fahren andere Tiere mit ihren vollbepackten Wagen an die Unfallstelle heran, sind aus irgendeinem Grund abgelenkt und … „Bumm!“

Meine Meinung:

Dieses Buch ist ein absolutes Muss für alle Bilderbücherfans. Es kommt (mit Ausnahme des immer wiederkehrenden „Bumm“) fast ganz ohne Text aus und dennoch transportieren die Bilder eine Menge Inhalt. Auf jeder Doppelseite gibt es unzählige Dinge zu entdecken, die Kinder können antizipieren was passieren wird, nachprüfen wohin die Ladung des eben aufgefahrenen Autos wirklich hingeflogen ist, überlegen warum die einzelnen Tiere nicht auf die Straße achten, und jedes Mal ganz laut „Bumm“ schreien, wenn wieder ein Auto auf die anderen auffährt.

Nicht nur für kleine Autofans ein absoluter Highlight; an diesem Buch werden alle ihre Freude haben! Von mir gibt es deshalb 5 Papierblumen!

NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Véro NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITE