O schwöre nicht beim Mond…

IMG_3265.jpg

✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻

IMG_3268Das Drama

Romeo und Julia – von keinem geringeren als William Shakespeare – zählt für mich zu einer der tragischsten, dramatischsten und zugleich mitreißensten Liebesgeschichten, die jemals geschrieben wurde.
Dieses Drama diente bereits vielen Autoren, Filmproduzenten und Musikern als Quelle der Inspiration. Die Novelle „Romeo und Julia auf dem Dorfe“ von Gottfried Keller (1856), das Musical „West Side Story“ (1957) oder auch Tschaikowskis Fantasie Overtüre (1869) zu „Romeo und Julia“ sind nur einige wenige Beispiele hierfür. Sicherlich fallen euch noch weitere Filme, Bücher als auch Lieder (oder Musikvideos) ein, die das bekannte Stück als Vorlage verwendet haben.

Dabei erscheint die Handlung doch relativ leicht gestrickt. Aus zwei verfeindeten Familien entspringt ein Liebespaar, welches sich auf den ersten Blick und Hals über Kopf ineinander verliebt. Doch die Liebe steht unter keinem guten Stern und damit nimmt die Tragödie ihren Lauf. Tragisch und Diskussionswürdig, wenn man das genaue Alter von Romeo (ca. 18) und Julia (ca. 14) betrachtet.

Zwei naive Charaktere die ich in jedem anderen Roman verfluchen würde, doch Shakespeare verleitet mich dennoch dazu mit den beiden mitzufiebern und am Ende die Taschentücher zu zücken.

Ich glaube, was uns am meisten an dieser Geschichte so fasziniert ist die Liebe die nicht sein darf. Die verbotene Liebe. Und wenn wir spätestens jetzt die Geschichte von „Adam und Eva“ betrachten, dann wissen wir doch, dass gerade die verbotenen Dinge verlockend sind und uns in unser persönliches Unglück stürzen lassen.  Oder würdest du etwa nicht von dem roten Apfel kosten?
Wir können das Szenario auch in die „Buchsprache“ übersetzen: Stell dir vor es gibt ein Buch, welches niemand lesen darf. Kein Mensch auf dieser Welt. Es ist verboten. Doch du siehst es jeden Tag dort auf dem Tisch liegen und dann ist da plötzlich dieser unbeobachtete Moment (denkst du) und du trittst näher und näher an das Buch heran. Nun liegt es vor dir. Wenn du jetzt sagst, dass du niemals den Buchdeckel aufschlagen würdest, dann ist das eine Lüge ;-). Aber ich schweife ab…

Der FilmIMG_3269

Den Namen Baz Luhrmann kennen wir nicht erst seit seinen Verfilmungen zu „Moulin Rouge“ oder „Der große Gatsby“, sondern seit seiner epischen Neuübersetzung von „William Shakespeares Romeo + Julia“ (1996). Dieser Film gehört ganz klar zu meinen Lieblingsfilmen, was daran erkennbar ist, dass ich ihn auswendig mitsprechen kann. Er ist nun bereits über 20 Jahre alt und fasziniert mich noch immer mit seiner überzogenen, bunten Filmsprache und genialen Charakteren, die dermaßen überzeichnet sind, dass sie schon wieder normal erscheinen. Baz Luhrmann hat mir in Gestalt von Leonardo DiCaprio gezeigt, dass Hawaii-Hemden sexy sein können.

IMG_3272.jpg

Die Musik

Doch kommen wir nun zum eigentlichen ausschlaggebenden Grund für meinen Beitrag. Meine Quelle der Inspiration hierfür war das vor einigen wenigen Tagen erschienene Album „hopeless fountain kingdom“ von Halsey. Die hat sich wiederrum von Baz Luhrmanns Verfilmung inspirieren lassen und der hat sich bekanntlich ja bei Shakespeare bedient. Eine lange Kette, die uns beweist, dass „Romeo und Julia“ immer aktuell sein wird und eine der größten Liebesgeschichten ist, die jemals geschrieben wurde und in der wir uns vielleicht auch immer ein Stück wiedererkennen werden.

Doch was ist mir in den letzten Tagen eigentlich wiederfahren, dass ich nun keine Rezension zu einem Buch schreibe, sondern einen liebestollen Beitrag zu Shakespeare und all jenen Dingen, die sich von ihm ableiten? Nun eigentlich war ich nur auf der Suche nach neuer Musik (😬) und dann bin ich in den Neuerscheinungen auf Halseys Album gestoßen. Ich kannte sie bereits durch das Duett mit „The Chainsmokers“ und auch ihr Debütalbum war mir bereits bekannt. Jedenfalls der ein oder andere Song. Also dachte ich mir, dass ich mal kurz hineinhöre und (vielleicht mag ich übertreiben) es war eine der besten Entscheidungen die ich in der letzten Woche (😜) getroffen habe! Dieses Album hat mich erneut dazu gebracht mich zu verlieben. In Shakespeares Drama… versteht sich.

„hopeless fountain kingdom“ startet mit einem Prolog, der mir im wahrsten Sinne des Wortes die Luft zum Atmen genommen hat (wobei wir wieder bei den Filmzitaten wären: „Wie kannst du außer Atem sein, wenn du noch Atem hast um mir zu sagen das du außer Atem bist?“) und mich denken ließ: wie genial ist das denn bitte?! Sofort kam mir in den Sinn: „Das kenne ich doch!“ und dann die Erkenntnis: „Shakespeares Prolog!“.

Es handelt sich hierbei ganz klar um ein Konzeptalbum und darin erzählt sie eine Geschichte, mit persönlichen Zügen. Darin geht es um Selbstzweifel, gescheiterte Beziehungen in der sie sich selbst aufgeopfert hat und unter anderem zu einer Marionette geworden ist. Mit „Sorry“ hat sie mich dann zu Tränen gerührt und dann mit „Good Mourning“ (ja, richtig geschrieben) und seinem „creepy“ Klang wieder aufgeweckt.

Vielleicht bin ich verblendet oder habe gar eine rosarote Brille auf, aber mich konnte „hopeless fountain kingdom“ mit jedem Song überzeugen (was für mich persönlich bei einem Album mit 16 Titeln wirklich merkwürdig ist, weil ich meistens ein oder zwei Songs gar nicht mag) und das Konzept ist meiner Meinung nach aufgegangen. Ich erkenne „Romeo und Julia“ wieder und im Zusammenspiel mit Baz Luhrmann (siehe Musikvideo), Halseys wundervollen Stimme und einigen Zitaten von Shakespeare hat sie etwas geschaffen, dass ich brauchte – ohne zu wissen, dass ich es brauche! 😂

Also sollte dort draußen jemand Shakespeare lieben und ebenso Baz Luhrmanns Verfilmung zu „Romeo und Julia„, dann hört gerne mal ins Album hinein und verliebt euch wie ich, erneut in Shakespeares bekannte Liebesgeschichte.

✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻ ✻

Ich möchte gerne von euch wissen:

Welche Bücher, Filme und Lieder kennt ihr, die sich „Romeo & Julia“ zur Vorlage genommen haben?

Bonny

Tierischer Spielspaß

FullSizeRender(187).jpg

In dieser Rezension geht es nicht um ein Buch, sondern um ein Gesellschaftsspiel, das ich kürzlich entdeckt habe. Während der letzten Abende saßen nun drei Generationen gemeinsam am Tisch und haben Tränen gelacht… deshalb komme ich nicht umhin, euch dieses Spiel hier vorzustellen.

Eigentlich handelt es sich um eine Spielidee, die jeder von euch kennen dürfte: ein Quartett. Doch Arthur Scholten legt uns hier eine Variante vor, die zum Brüllen komisch ist. Am Tisch sitzen nicht einfach nur verschiedene Spieler: jeder Mitspieler sucht sich aus sechs Tieren eines aus, welches er während des gesamten Spielverlaufs verkörpert. Und fortan hört er nicht mehr auf seinen Namen, sondern muss mit dem entsprechenden Tiergeräusch gerufen werden. Es darf also fleißig gewiehert, geheult, gezischt, … werden.

Selbstredend darf man seinen Mitspieler natürlich auch nicht nach einer „Hundekarte“ fragen. Vielmehr muss man auch hier der verschiedenen Tiersprachen mächtig sein und bellen, miauen, summen, brüllen, quaken, …. was das Zeug hält. Hat man Glück, muss der Mitspieler die gefragte Karte abgeben. Wenn er jedoch keine passende Karte in den Händen hält, muss er mit einem Pupsgeräusch antworten und dabei die Zunge rausstrecken. Frech sein, ohne dafür gescholten werden… das sorgt natürlich für zusätzlichen Spaß.

So einfach die Spielidee ist, so brilliant ist die Umsetzung. Abgerundet wird das Ganze von den tollen Illustrationen von Gabriela Silveira.

Wer also nach einem Spiel sucht, das Spaß für die gesamte Familie garantiert, wird hier sicher nicht enttäuscht.

NurEinBuchIButtonVERLAGSSEITEVéro

Adventskalender – Türchen 21 [#17 Das Emoji – Rätsel]

emojira%cc%88tseladvent

„Süßer die Glocken nie klingen als zu der Weihnachtszeit…“

Hinter dem heutigen Türchen unseres Adventskalenders steckt unser altbekanntes Emoji – Rätsel und weil Weihnachten bereits fast vor unserer Tür steht, wollen wir ein paar Lieder anstimmen.

giphy.gif

Wir sind gespannt ob ihr die folgenden Weihnachtslieder kennt und schreibt uns auch gerne in die Kommentare, welches Lied ihr IMMER hören müsst, sobald die Weihnachtsglocken in der Ferne erkennbar sind…

Viel Spaß!

Bonny

 


1. 🚗 → → →  🏠   👉🏼   🎄🎁🎅🏼 = ?

2. Oh! +  😇 ↖︎  + ✨ 🎇 ✨  = ?

3. 🔔  +  🔔  +  🔔 +  Hey! = ?

4. Oh! +  🎄  +  😱  +  💚  →  🌿 = ?

5. 🎅🏼  +  👶🏼   = ?

6. 👩🏼😍  →   🎁 ↘︎🎄   👉🏼   👱🏼 + ❤️ = ? (🙄🙊)

7. 📅  ← 🎄  +  🎁 👉🏼❤️  + ❗️ + ⚡️😭  +  💔 + 💦 = ?

8. 🎅🏼  +  😱  +  ☄️🛬☄️  →  🏙 = ?

9. 😍😍😍   👉🏼  💭 ✨🌙✨ = ?

10.  *dingdong* + *dingdong*  + 😍🍬🍭 → (silber) 🔔🔔🔔 = ?

 

→ Die Lösungen gibt es (wie immer) nächste Woche! Oder in den Kommentaren 😉


Die Lösung zu unserem letzten Weihnachtsfilme – Emoji – Rätsel:

  1. Weil es dich gibt
  2. Kevin allein zu Hause
  3. Jack Frost
  4. Schöne Bescherung
  5. Liebe braucht keine Ferien
  6. Das Wunder von Manhattan
  7. Der kleine Lord
  8. Schlaflos in Seattle
  9. Verrückte Weihnachten
  10. Der Polarexpress

 

Der heutige Hinweis passt zu Christines Wunsch:

Christines Wunsch zu erfüllen wird schwer werden. Aber vielleicht schenken wir ihr einfach eine Uhr. 😉

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 19

adventskalendernureinbuch

Wie bereits gestern angedeutet, gibt es im heutigen Türchen unseres Adventskalenders den 2. Teil unserer kleinen (von Pinterest inspirierten) Tipps, mit denen ihr eure persönlich gestalteten Weihnachtspostkarten verschönern könnt. Im Vordergrund steht hierbei, dass es einfach geht und ihr keineswegs ein Leonardo da Vinci sein müsst, um euren Lieben eine kleine Freude zu bereiten.

Im Vordergrund steht ja eigentlich sowieso eure geschriebene kleine Botschaft. 🙂

Kleine Nebeninfo: Ich habe mir gestern einen Finger in der Autotür eingeklemmt (schmerzhaft, aber es geht mir gut 😂) und daher sind die Karten nicht ganz so geworden, wie sie werden sollten… Dieser Beitrag wurde wirklich von „Pleiten, Pech und Pannen“ begleitet. Materialien waren plötzlich nicht mehr aufzufinden, aufgebraucht oder (wie u.a. mein schwarzer Fineliner) haben plötzlich den Geist aufgegeben. Wir alle kennen diese Tage, an denen einfach nichts so klappen möchte, wie wir es uns eigentlich vorgestellt haben. Das diese Karten dann doch noch ganz süß geworden sind zeigt durchaus, dass die Ideen jedem gelingen können!

Also lasst euch inspirieren und viel Spaß beim Basteln! ❤


Was brauchen wir?

IMG_2927.jpg

 

  • Papier oder Blanko – Grußkarten
  • Stifte, Lineal etc.
  • Farbe: Wassermalkasten, Acrylfarbe o.ä.
  • Washi – Tape
  • Wenn man möchte: Glitzer, Aufkleber, Köpfe etc.

 

 

Der Tannenbaum
IMG_2934.jpg

Hierfür braucht ihr grünes Papier (ich hatte nur ein pastell grünes Papier..) und schneidet 3 x Tannenbäume aus. Meine Tannenbäume habe ich vorher nicht aufgemalt, sondern sie einfach freihand ausgeschnitten. Dadurch ist mein Tannenbaum natürlich nicht „perfekt“ geworden, aber zeig mir einen Baum der wirklich perfekt ist. 😉
Diese werden dann (übereinander) aufgeklebt und dann aufgefächert. Dann einfach mit ein paar Worten, wie u.a. „Frohe Weihnachten“/ „Schönes Fest“ o.ä. aufpeppen…

IMG_2933.jpgDie Schneeflocke

Hierfür braucht ihr einfach einen schwarzen Fineliner (meiner war leer und ich bin auf einen blauen ausgewichen…) und ein Lineal. Nun zeichnet ihr mit dem Fineliner und dem Lineal ein paar Linien und verziert sie nach Lust und Laune. Am Ende entsteht dadurch eine schöne Schneeflocke. Diese könnt ihr übrigens auch in der Mitte mit einem Knopf verschönern. Auch Glitzer sieht hier sicherlich ganz schön aus… 🙂

IMG_2932.jpgRudolf und seine Freunde

Hierzu braucht ihr Wassermalfarbe o.ä., sowie einen schwarzen Fineliner. Ich hab mit meinem Zeigefinger braune Abdrücke gesetzt und diese dann trockenen lassen. Dann habe ich jedem Abdruck eine rote Nase verpasst und mit einem Stift ein Geweih, sowie eine Fliege aufgezeichnet. So schnell entstehen ganz viele Rudolfs… 😂


IMG_2928.jpg(Merkwürdige) Tannenbäume…

Die waren super schnell fertig! Einfach einen beliebigen Buntstift nehmen und Weihnachtsbäume aufzeichnen. Diese „dürfen nicht“ perfekt sein, sondern unperfekt. 😉 Am Ende nach Lust und Laune „schmücken“ und mit ein paar Worten ergänzen. Fertig ist die minimalistische Karte. Natürlich kann man auch hier mit anderen Farben etc. arbeiten und sie bunt gestalten. 🙂

IMG_2936.jpgDas Fantasie Küken

Hier habe ich einen großen Fleck mit Wasserfarbe in den Mittelpunkt der Karte gesetzt und kurz mit einem Taschentuch abgetupft. Die Farbe trocknet ganz schnell… Dann einfach ein Geweih mit einem Stift anbringen, sowie ein paar süße Füße, einen Schnabel und Augen. Fertig ist die süße Karte… Natürlich kann man auch hier „Frohe Weihnachten“ o.ä. ergänzen. ^.^

IMG_2935.jpg

Sternchen…

Dieses Motiv habe ich auf Pinterest gesehen und mich sofort verliebt. Es schaut so schön aus und ich glaube mit ein paar Bleistiftstrichen kann jeder dieses Motiv auf eine Karte bringen. 😉 Dann noch mit ein paar Sternen (die ebenso nicht perfekt sein müssen) verzieren und fertig ist auch diese Karte. Die Sterne kann man ebenfalls noch mit Glitzer verzieren…

 

 

Übrigens: Die gezeigten Motive lassen sich ebenso ganz einfach auf Packpapier auftragen und verschönern damit jedes Geschenk. 😊

Bonny

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Bonnys Wunsch:

Ist nur in der Nähe von Büchern glücklich.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 18

adventskalendernureinbuch

Ihr habt noch keine Weihnachtskarten verschickt? Dann wird es langsam Zeit, sich Gedanken darüber zu machen.

Bonny und ich möchten euch in den nächsten Tagen ein paar Tipps geben, wie ihr eure Weihnachtspost ganz einfach selbst gestalten könnt.

1. Die Weihnachtsbaumkugeln

FullSizeRender(155).jpg

Ihr braucht dazu: bunte Knöpfe in unterschiedlichen Farben und Größen, einen schwarzen Stift, eine Heißklebepistole und natürlich Papier oder Blanko-Grußkarten.

Zuerst sucht ihr euch ein paar Knöpfe heraus, die ihr kombinieren wollt und klebt sie dann mit dem Heißkleber auf eure Grußkarten. Achtet darauf sie nicht alle in gleicher Höhe aufzukleben; es sieht schöner aus wenn die Weihnachtsbaumkugeln in unterschiedlicher Höhe hängen.

Dann müsst ihr nur noch mit einem schwarzen Stift die Schnüre und die Aufhänger an die Knöpfe zeichnen, eure Weihnachtswünsche dazu schreiben und fertig ist eure Weihnachtspost.

fullsizerender154

 

2. Die Weihnachtsgeschenke

Für diese Variante benötigt ihr lediglich einen schwarzen Stift, ein paar Rollen Washi-Tape und Papier oder Blank-Grußkarten.

fullsizerender153

Klebt kleine Stückchen Washi-Tape auf eure Karte, zeichnet die Konturen mit einem schwarzen Filzstift nach, verpasst den Geschenken kleine Schleifchen und fügt eure guten Wünsche hinzu. Schon kann auch dieser Weihnachtsgruß auf die Reise gehen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Basteln!

Véro

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Véros Wunsch:

Véros Wunsch wird sich immer bei ihr zu Hause befinden.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 16

adventskalendernureinbuch

Heute wird es ein bisschen feucht-fröhlich in unserem Adventskalender. 😉🍸

Für den leckeren Adventslikör benötigt ihr:

fullsizerender146

Rum, Apfelsaft und Holunderbeerensaft

fullsizerender147

Nelkenpulver, Zimt, Kakaopulver, Bourbon.Vanille-Zucker und braunen Zucker

Die genauen Mengenangaben findet ihr hier im Originalrezept. Nachdem der Rum mit den Säften vermischt wurde, werden nacheinander die restlichen Zutaten hinzugefügt.

fullsizerender148

Wer es weniger süß mag, kann etwas weniger Zucker hinzugeben oder ein bisschen Zitronensaft.

fullsizerender149

Nun muss alles noch gut geschüttelt werden, damit der Zucker sich gut auflöst und schon kann der Likör in kleine Flaschen abgefüllt werden. Etikett drauf, Schleifchen … und fertig ist ein leckeres Mitgebsel für die Weihnachtsgäste.

fullsizerender150

Viel Spaß beim Verschenken und Probieren!

Véro

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Mitchels Wunsch:

Mitchel mag es am liebsten sportlich und bequem.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 15

adventskalendernureinbuch

Weihnachten.
Das Fest der Familie, der Liebe und der Besinnlichkeit.
Im Vordergrund steht die Freude darüber, gemeinsam Zeit mit seinen Liebsten zu verbringen und seine Nase an die Fensterscheibe platt zu drücken, um herauszufinden, ob es nicht vielleicht doch schneit…
Außerdem bietet uns dieses Fest eine ausgezeichnete Gelegenheit auf das vergangene Jahr zurückzublicken und sich an die schönen Momente zu erinnern, während man die negativen Erfahrungen (verständlicherweise) lieber verdrängt. Das sei uns gegönnt.
Man blickt mit Vorfreude auf das nächste Jahr und bedankt sich im gleichen Atemzug bei seinen Liebsten oder den Personen, denen man täglich begegnet und deren Anwesenheit man einfach zu schätzen weiß.
So wissen wir auch Eure Anwesenheit zu schätzen, freuen uns immer wieder über Eure Kommentare und Einträge in unserem Gästebuch. Daher sagen auch wir:
Danke dafür!
… und bevor ich nun endgültig in Melancholie versinke, gibt es heute eine schöne (und vor allem einfache!) Idee, womit man kleine Geschenke aufpeppen kann!

Was braucht man dafür?

  • Modelliermasse
  • Ausstechformen für Plätzchen
  • Glitzer, Farbe, Nagellack o.ä
  • Garn, Wolle o.ä.

Anleitung:

  1. Eigentlich ist es ganz einfach. Ihr nehmt eure Modelliermasse (meine habe ich übrigens bei KiK in der Abteilung für Bastelbedarf gekauft) und behandelt diese Masse, ebenso wie den Teig für Plätzchen. Aber Vorsicht: nicht essen! 😜
  2. Erst gut durchkneten und dann z.B. mit Hilfe einer leeren Wasserflasche die Modelliermasse gleichmäßig ausrollen.
  3. Dann könnt ihr nach Lust & Laune zu euren liebsten Ausstechformen greifen und damit Figuren ausstechen.
  4. Danach jede ausgestochene Figur mit einem kleinen Loch versehen. Wie groß soll das Loch sein? Nun, hier müsst ihr einfach schauen, womit ihr den später fertigen Anhänger auffädeln möchtet. 🤗 Dies kann natürlich variieren…
  1. Die noch nicht ausgehärtete Masse könnt ihr nun noch ein wenig verzieren. Ich habe hierzu Stempel verwendet, die man normalerweise dazu benutzt Fondant mit Mustern zu prägen. Aber natürlich geht das auch mit ganz anderen Dingen… wie u.a. die unterseite von einem Glas, einem Tintenkiller (die Kappe ist ja meistens „Sternenförmig“) etc. Schaut euch einfach mal um und ich bin mir sicher ihr werdet fündig. 😜
  2. Danach die Modelliermasse aushärten lassen.
  1. Nun ist eurer Fantasie wirklich keine Grenze gesetzt und ihr könnt die Anhänger verzieren.
  2. Ich habe u.a. Schneemänner angefertigt. Hierzu habe ich z.B. mit goldenem Nagellack die Hüte gestaltet und mit Acrylfarbe schwarze Punkte als Knöpfe gesetzt…
  3. Zudem habe ich bei einigen von meinen Anhängern ganz viel Glitzer aufgetragen. Hierzu habe ich auf die Stelle (wo der Glitzer später landen soll) einen  klaren Top Coat (Nagellack) und dann den Glitzer aufgetragen. Das ganze habe ich dann erneut trocknen lassen.
  4. Anschließend habe ich einfach Haarspray genommen und die Oberfläche damit versiegelt.
  5. Anhänger auffädeln…
  6. Et Voilá! Fertig ist der Anhänger für den Weihnachtsbaum oder für die Verpackung von kleinen Geschenken.
Bonny

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Bonnys Wunsch:

Dieser Wunsch bewahrt vor dem umfallen.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 14 [#16 Das Emoji – Rätsel]

emojira%cc%88tseladvent

Hallöchen!

Genießt ihr schon die Weihnachtszeit? Wie könnte man sich besser auf die kommenden Tag einstimmen, als mit einem gemütlichen Filmabend und den typischen Weihnachsfilmen, die aktuell ja wieder zahlreich im TV vertreten sind …

Wir haben daher das Archiv durchforstet und sind auf den ein oder anderen Film gestoßen, der unsere Herzen höher schlagen und uns sogar von Schnee zu Weihnachten träumen lässt ❄️

Viel Spaß

Mitch & Bonny

1.  🏙🎄  +  🛍  + 👨🏻  + 👩🏼  + 🔢 ✍ 📖  +  🔢 ✍ 💵 + ✋ +  ⛸ + ❤️ = ?

2. 👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧👩‍👩‍👧‍👧 + ✈️ + ❌ 👦🏽  + 🏠  +  👥💰 + 😱 = ?

3.  👱🏽 🎤  +  🚗 💥 ⇢  🚑  ⇢ ⚰  +  👩🏻  👦🏼 (😭) + ⛄️ + 👱🏽 🏒 = ?

4. 👨‍👩‍👧‍👦  +  🚗  +  🎄🐿  +  👵🏼👴🏽👵🏼👴🏽  +  🚌👨‍👩‍👧‍👦🐺  +  ✨🏠✨ = ?

5. 👩🏼 📝 (🇬🇧)  +  👱🏼‍♀️📽 (🇺🇸)  + 🏠🔁🏠+ ❤️ = ?

6.🎅🏼🍺😵  👉🏼 👴🏼🎅🏼  +  👧🏻  +  🎅🏼👮🏽 + ✉️💵  +  💏💍 + 🏠 + 👶🏼= ?

7. 👩🏼 + 👦🏼  👉🏼  👴🏼 🎩 (😤)  +  🏰  + 👴🏼 👉🏼 😊  +  🎄💃🏻 = ?

8. ⛔️ 😴 + 👦🏽 📞 + ✈️ + 🗽 + ❤️ = ?

9. 👫  👉🏼 🚢  +  ❌🎄🎅🏼  +  😱 👉🏼 👩🏼👱🏼 ✈️  +  ❌🚢  +  🏠↖︎⛄️  = ?

10. 👦🏻👦🏼👧🏻👧🏼  +  🚂  👉🏼  🎅🏼🎄☃️❄️🌨 = ?

→ Die Lösungen gibt es (wie immer) nächste Woche! Oder in den Kommentaren 😉


Die Lösung zu unserem letzten Nikolaus Gedichte – Emoji – Rätsel:

  1. Nikolausabend
  2. Ach du lieber Nikolaus
  3. Am Nikolaustag
  4. Ihr Kinder stellt die Schuh‘ hinaus
  5. Knecht Ruprecht
  6. Nikolaus, du guter Mann

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Véros Wunsch:

Véros SuB würde sich über die Erfüllung von ihrem Wunsch sehr freuen, weil er dadurch endlich man wieder ordentlich zur Geltung kommen würde.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 10

adventskalendernureinbuch

In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei…

Aber wir wissen auch: Jede Leckerei ist auch mit ein wenig Zeit in der Küche verbunden. Hinter dem heutigen Türchen unseres Adventskalenders verbergen sich einfache, aber super leckere Rezepte für Weihnachtsplätzchen.

All diejenigen, die sich noch für kein Rezept entschieden haben und noch nach ein paar Ideen für ihren Adventskaffee suchen, sollten nun die Ohren – wie die Weihnachtselfen – spitzen! 🎄

img_2895

Schneeflöckchen:

Diese kleinen Kekse sind meine absoluten Favoriten! Man braucht nicht viele Zutaten, der Teig ist schnell angerührt und nach einer kurzen Wartezeit im Kühlschrank kann er schnell verarbeitet werden. Nachdem die Kekse abgekühlt sind, zergehen sie so leicht auf der Zunge… Eben wie eine Schneeflocke schmilzt, wenn sie auf warme Haut trifft. 👼🏼

Was benötige ich für den Teig?

  • 250 g Stärke
  • 250 g weiche Butter
  • 100 g Puderzucker
  • 100 g Mehl
  • 1 Prise Salz
  • 1-3 Vanilleschoten (Vanillezucker oder natürliches Vanillearoma)
  • Abrieb einer 1/2 Bio-Zitrone
  • 100 g Puderzucker zum Bestäuben der Kekse

Zubereitung:

  1. Die Stärke, die weiche Butter, den Puderzucker, das Mehl, eine Prise Salz, sowie Vanille (ich habe mich hier für das natürliche Vanillearoma entschieden) und den Abrieb von 1/2 Zitrone zu einem glatten Teig verarbeiten. Hierzu habe ich ein Handrührgerät mit Knethaken verwendet. Anschließend habe ich den Teig dann nochmals mit meinen Händen durchgeknetet.
  2. Den Teig für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank legen.
  1. Nachdem der Teig im Kühlschrank war, kann der Backofen vorgeheizt werden: 160 Grad Ober-/Unterhitze.
  2. Anschließend aus dem Teig haselnussgroße Kugeln formen und sie (mit ein wenig Abstand!) auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  3. Die Kugeln dann mit einer Gabel leicht eindrücken. Die Gabel immer wieder zwischendurch in Mehl tunken, damit sie sich leicht vom Teig löst. 🙂
  4. Das Blech kommt für ca. 15 Minuten in den Ofen. (Die oben genannte Menge hat bei mir 2  Backbleche ergeben.)
  5. Nachdem die Kekse abgekühlt sind einfach nur noch mit Puderzucker bestäuben! Super lecker! 😃❄️

IMG_2887.jpg

Übrigens: Dieses Rezept habe ich auf Herzlieb gefunden! Schaut doch gerne mal dort vorbei. Hier gibt es noch weitere tolle Rezepte. ^.^)

Spitzbuben:

Bei den Spitzbuben handelt es sich um Plätzchen die mit Marmelade/Gelee gefüllt sind. Diese „Doppeldecker“ sehen nicht nur toll aus, sondern schmecken natürlich auch sehr lecker!
Den gleichen Teig habe ich übrigens auch für meine Rudolf – Plätzchen verwendet. 🙂

Was benötige ich für den Teig?

  • 300 g Mehl
  • 100 g gemahlene Mandeln
  • 150 g Puderzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker  (natürliches Vanillearoma o.ä.)
  • 200 g Butter
  • Abrieb einer 1/2 Bio – Zitrone
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 200 g Gelee
  • 100 g Puderzucker

Zubereitung:

  1. Mehl, gemahlene Mandeln, Puderzucker, weiche Butter, ein Ei, eine Prise Salz, sowie Vanille (ich habe mich hier für das natürliche Vanillearoma entschieden) und den Abrieb 1/2 Zitrone zu einem Teig verarbeiten. Hierzu habe ich ein Handrührgerät mit Knethaken verwendet. Anschließend habe ich den Teig dann nochmals mit meinen Händen durchgeknetet.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und für 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
  1. Anschließend den Backofen vorheizen: 180 Grad Ober-/Unterhitze.
  2. Den Teig – der zuvor im Kühlschrank war – kurz nochmal durchkneten und gleichmäßig ausrollen. Anschließend mit einem (etwas größeren) Ausstecher (nach Wahl) den Teig ausstechen.
  3. Dann die (in meinem Fall) Sterne auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und jeden zweiten Stern (mit einem kleineren Ausstecher) ausstechen. Diese Sterne (mit dem nun entstandenen Loch in der Mitte) sind die jeweiligen „Keksdeckel“.
  4. Das Blech für 10 – 12 Minuten in den Ofen geben.
  1. Wenn die Kekse goldbraun sind, können sie aus dem Ofen genommen werden.
  2. Nun kann das Gelee (Ich habe mich übrigens für ein Produkt von Schwartau entschieden, weil ich eine Marmelade mit einem weihnachtlichen Geschmack nehmen wollte. Die normalen Gelee Sorten erschienen mir irgendwie langweilig und da habe ich mich für „Samt: Schwarze Früchte“, ohne Kerne entschieden 🤗 Ich war erst skeptisch, ob sie mir fest wird, aber es hat geklappt 😃) auf den noch warmen Keks aufgetragen werden.
  3. „Deckel“ drauf und abkühlen lassen.
  4. Anschließend den ausgekühlten Keks mit Puderzucker bestäuben.

Übrigens:

  • Die kleineren ausgestochenen Sterne (die bei dem Loch für den „Deckel“ entstanden sind) habe ich ebenfalls für 10 – 12 Minuten in den Ofen gegeben und anschließend mit weißer und brauner Kuvertüre verziert, sowie mit Puderzucker bestäubt. 😊
  • Außerdem habe ich den gleichen Teig für meine Rudolf – Kekse verwendet. Hierzu habe ich ebenfalls braune Kuvertüre benutzt und damit Augen, sowie ein Geweih aufgemalt. Mit einem kleinen Klecks Kuvertüre kann ebenfalls ein roter Smartie als Nase angebracht werden. Fertig ist Rudolf mit der roten Nase und der Adventskaffee ist gerettet! 😉

IMG_2880.jpg

 

Schneeigel:

Diese Igel sind viel zu süß für diese Welt und sollten daher so schnell wie möglich verputzt werden! Sie sind zwar ein wenig aufwendiger als die zuvor aufgezeigten Rezepte, aber die Mühe und Arbeit lohnt sich…

Was benötige ich für den Teig?

  • 100 g Puderzucker
  • 200 g Butter
  • 300 g  Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Päckchen Vanillezucker (Vanillearoma o.ä.)
  •  Kuvertüre
  • 1 EL Butter
  • Kokosraspeln

Zubereitung:

  1. Mehl, Puderzucker, weiche Butter, ein Ei und Vanille (ich habe mich hier für eine Vanilleschote entschieden) zu einem Teig verarbeiten. Hierzu habe ich ein Handrührgerät mit Knethaken verwendet. Anschließend habe ich den Teig dann nochmals mit meinen Händen durchgeknetet.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen und für ca. 15 Minunten in den Kühlschrank legen.
  1. Anschließend den Backofen vorheizen: 170 Grad Ober-/Unterhitze.
  2. Den Teig zu kleinen Kugeln mit einer Spitze formen (Tipp: ein klein wenig mehr Teig nehmen, dann mit Daumen, Zeige und Mittelfinger Teig von der Kugel abtragen. Durch diesen Vorgang entsteht eine Spitze, die man dann nur noch leicht andrücken muss. 😉) und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben.
  3. Für 10 – 13 Minuten in den Ofen geben.
  4. Sind die Kekse goldgelb können sie aus dem Ofen genommen werden.
  1. In der Zwischenzeit Kuvertüre langsam mit einer Flocke Butter schmelzen.
  2. Dann die Kekse mit der Kugelseite in die Kuvertüre tunken und auf ein Gitter geben. Hier können sie nun mit Kokosflocken bestreut werden.
  3. Nun fehlen nur noch Augen und Nase und fertig sind die süßen Schneeigel! 🙌🏼

img_2900

Wir hoffen wir konnten euch nun auf den Geschmack bringen und wünschen euch eine schöne Zeit in der Weihnachtsbäckerei! 🎄

Bonny

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Véros Wunsch:

Véro wird ihren Wunsch nicht mit sich herumtragen können.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 9

adventskalendernureinbuch

Heute versteckt sich in unserem Adventskalender eine kleine Bastelidee:

selbst verzierte Weihnachtsbaumkugeln!

Dazu braucht man:

  • Weihnachtsbaumkugeln
  • weiße Farbe (wir haben Acrylfarben genommen, aber es funktionniert bestimmt auch mit Fingerfarben)
  • Dekopainter in orange, schwarz und beliebigen anderen Farben

fullsizerender139

In einem ersten Schritt gibt man weiße Farbe auf seine Hand und macht dann einen Handabdruck auf die Weihnachtsbaumkugel:

fullsizerender141

Sobald die Abdrücke getrocknet sind, kann man die Schneemänner verzieren: mit Augen, Mund, Nase, Knöpfen, Hut, Schal, Krawatte, Mütze, … Lasst eurer Fantasie freien Lauf!

Diese Weihnachtsbaumkugeln eignen sich auch hervorragend als Geschenk für die Großeltern, Tanten, Onkel, … und sind, mit einer Jahreszahl darauf, eine schöne und bleibende Erinnerung.

fullsizerender140

Véro

________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Christines Wunsch:

Einige Menschen haben zuviel davon, aber die meisten zu wenig.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:

nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

#15 Das Emoji – Rätsel

EmojiRätselAdvent.png

Hallöchen!

Wie ihr sicherlich bereits gemerkt habt, sind wir bereits in winterlicher Weihnachtsstimmung (naja… auf jeden Fall versuchen wir es 👀) und versüßen euch die Zeit mit unserem Adventskalender.

Da haben wir uns natürlich auch für unser Emoji – Rätsel etwas weihnachtliches überlegt und da gestern der 6. Dezember war, könnt ihr sicherlich schon erahnen, um wen es heute geht…

Erkennt ihr die Nikolaus Gedichte? 🎅🏼

Bonny

  1. 🎅🏼, 🎅🏼, lieber 👱🏼, ✊🏼*tocktock* an unsre 🚪 an! Wir sind 👼🏼, drum 🙏🏼 schön, lass den 🌾🌾🌾 draußen stehn!

  2. Ach du lieber 🎅🏼,  komm doch 1 x in mein 🏠! Hab so 📆 an dich 🤔💭!

  3. ☝ 1 x 👂🏼 hinaus! 🙌🏼 kommt 🎅🏼! Er 🚶🏽 🔁 , er ✊🏼 *bumbum*, 👀 dort 🔝 und da hinein […]

  4. Ihr 👧🏼👦🏼👶🏼, stellt die 👞👟👢👡  👉🏼 🚪, denn ✔️ 🚶🏽🎅🏼. Und wart ☝🏼 immer 👼🏼, dann 🎅🏼  🎁  🛌.

  5. 🎅🏼 denn 💰 auch 👀 ☝🏼? Ich 🗣: „Das 💰, ✔️; denn 🍏🍎🍏, 🌰 und 🌰 🍝 👶🏼👦🏼👧🏼 gern.“

  6. Dein ↘︎ 🎅🏼  ist 👍🏼 ✂️, die 👢 sind 💎-blank, die 🎅🏼 ↖︎ 👍🏼

→ Die Lösungen gibt es (wie immer) nächste Woche! Oder in den Kommentaren 😉


Die Lösungen zu unserem letzten Filmklassiker-Emoji-Rätsel:

  1. Ein Goldfisch an der Leine
  2. Das Haus der Lady Alquist/ Gaslicht
  3. Wie angelt man sich einen Millionär?
  4. Ein Cocktail für eine Leiche
  5. Bettgeflüster
  6. Bei Anruf Mord
  7. Das Fenster zum Hof
  8. Wiegenlied für eine Leiche
  9. Der unsichtbare Dritte
  10. Die Nacht vor der Hochzeit

Gesuchte Schauspieler:

  1. Bette Davis
  2. Ingrid Bergmann
  3. James Stewart
  4. Rock Hudson
  5. Grace Kelly
  6. Marilyn Monroe
  7. Dorys Day
  8. Katharine Hepburn
  9. Cary Grant

Adventskalender – Türchen 7

adventskalendernureinbuch

Heute wird es in unserem Adventskalender kulinarisch … mit einem Einblick in meine „Schokoladenfabrik“.

Vor einigen Jahren bin ich beim Stöbern im Internet auf einen ganz tollen Foodblog gestoßen: Steph vom Kleinen Kuriositätenladen hat auf ihrer Seite ein Rezept für Erdbeer-Pistazien-Marshmallow-Schokoriegel vorgestellt.

Seither gehört es jedes Jahr zu meinen Weihnachtsvorbereitungen, Schokolade in verschiedenen Variationen herzustellen. 🎄🍫

Das Tolle an dem Rezept ist, dass es nach Belieben und Geschmack variiert werden kann. Ich mag immer noch die Variante mit der weißen Schokolade am liebsten, allerdings habe ich die Erdbeeren aus dem Originalrezept durch Himbeeren ersetzt. Für genaue Mengenangaben und die Zubereitungsweise verweise ich euch allerdings auf den Post von Steph… ich selbst gebe die Zutaten mittlerweile je nach Gefühl, Vorrat und Laune hinzu.

Zuerst wird die Schokolade im Wasserbad geschmolzen, dann werden die verschiedenen Zutaten hinzugefügt. Bei mir waren das diesmal: gefriergetrocknete Himbeeren, Mini-Marshmallows, Ricekrispies und Pistazien.

Die Mischung gibt man in eine Backform oder auf ein Backblech und lässt sie dann im Kühlschrank (über Nacht) abkühlen und fest werden. Abschließend schneidet man die Schokolade in kleine Stücke.

Schön verpackt ist die Schokolade ein ideales Mitbringsel für die kommenden Feiertage.

Sehr gut schmeckt mir auch Vollmilchschokolade mit Nüssen, Rosinen und Cornflakes; allerdings sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt und vielleicht fallen euch ja neue eigene Kreationen ein! Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

Véro

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Mitchs Wunsch:

Beim gesuchten Helden handelt es sich um eine Comicfigur.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 5

adventskalendernureinbuch

Heute gibt es für euch etwas aus der DIY-Ecke: Das Buch „Advent Advent“ von Lisa Nieschlag und Lars Wentrup.

fullsizerender131

In dem Buch werden Bastelideen, Dekorationsvorschläge und viele leckere Rezepte für die Weihnachtszeit vorgestellt. Besonders Keksrezepte sind in dem Buch reichlich vorhanden.

Ich habe für euch zwei Rezepte aus dem Buch ausprobiert:

Das Glühwein-Gelee schien recht einfach umzusetzen, allerdings fehlten mir in dem Rezept einige genauere Angaben (beispielsweise zur Konsistenz), da ich zwischendurch doch ein wenig unsicher wurde, ob ich alles richtig gemacht hatte.

Dennoch: das Gelee schmeckt hervorragend und eignet sich gut zum Verschenken.

Der „Spekulatius-Himbeerzauber“ gelingt hingegen sehr leicht und schmeckt ebenfalls sehr lecker und eignet sich hervoragend als Nachtisch für die Feiertage. Es ist auch durchaus denkbar, das Rezept je nach Geschmack ein bisschen zu variieren und so vielleicht noch weihnachtlicher zu gestalten.

Was mir an den Rezepten gut gefällt ist die Tatsache, dass es sich bei fast allen Zutaten um Lebensmittel handelt, die in den meisten Haushalten vorrätig sind beziehungsweise die man leicht im Supermarkt finden kann.

Auch für die Umsetzung der Deko- und Bastelideen werden kaum Materialien benötigt, die schwer aufzufinden sind. Bei manchen dieser Anleitungen handelt es sich um einfache Upcycling-Ideen, die mit wenig Material umzusetzen sind.

Der Aufbau des Buches ist nicht so gestaltet, dass Rezepte oder Dekorations- und Bastelideen zusammengefasst werden, sondern sich vielmehr abwechseln.

Hinten im Buch findet man Kopiervorlagen für die Umsetzung einiger Bastelideen, welche es einem erlauben ein wenig Zeit zu sparen. Allerdings bleibt es jedem selbst überlassen, ob er diese Vorlagen nutzen möchte, oder lieber eigene Motive gestaltet.

Insgesamt handelt es sich bei diesem Buch um eine tolle Ideensammlung für die Adventszeit. Allerdings hätte ich mir bei den einzelen Rezepten und Anleitungen detaillierte Beschreibungen und die Angabe eines Schwierigkeitsgrades gewünscht.

NurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMiniNurEinBuchBlüteMini

Véro

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Christines Wunsch:

Nutze diesen Wunsch richtig, und er gibt dir viel zurück.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

Adventskalender – Türchen 4

adventskalendernureinbuch

Heute möchte ich euch passend zum zweiten Advent meine persönliche Top 3 der schönsten Weihnachtsfilme präsentieren. Wenn man sich die Vielzahl der vorhandenen Weihnachtsfilme anschaut, nicht die einfachste Aufgabe.

15320277_1397114790328583_1054111844_n

1. Charles Dickens – Eine Weihnachtsgeschichte

Zum Inhalt
Der Geizkragen Ebenezer Scrooge wird in der Nacht vor Weihnachten vom Geist seines ehemaligen Geschäftspartner Jacob Marley heimgesucht. Dieser zeigt ihm sein Leben aus Sicht der vergangenen Weihnacht, der gegenwärtigen Weihnacht und der zukünftigen Weihnacht und bringt ihn dazu sein Leben zu ändern.

Meine Meinung
Die Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens ist einer meiner absoluten Lieblingsfilme zur Weihnachtszeit. Ich persönlich mag Filme die einen Lerneffekt haben (oder zumindest haben sollen) immer sehr gerne. Deshalb steht die Weihnachtsgeschichte sehr weit oben. Besonders schön finde ich die Darstellung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Es bringt einen zwangsläufig dazu, über sich und sein Leben selbst nachzudenken. Man kann vergleichen und parallelen ziehen und hat die Möglichkeit etwas Gutes zu tun.

Eine Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens bekommt von mir
🎄🎄🎄🎄🎄 Tannenbäume.

2. Kevin allein zu Haus

Zum Inhalt
Familie McCallister bereitet sich auf ihren diesjährigen Weihnachtsurlaub vor. Als Nesthäkchen Kevin wieder einmal den Bogen überspannt, wird er kurzerhand auf den Dachboden verbannt. In der morgendlichen Hektik wird Kevin vergessen und bleibt allein zurück. Als das Einbrecherpärchen Marv und Harry ins Haus der McCallister einbrechen weiß Kevin sich zu helfen und verteidigt sein Heim.

Meine Meinung
Kevin allein zu Haus ist für mich einer der lustigsten Familienfilme zu Weihnachten. Ein humorvoller Film, der die geheimen Wünsche eines jeden Kindes darstellt. Wer wünscht sich nicht die geheimen Kisten der großen Geschwister zu durchstöbern, den ganzen Tag Süßigkeiten essen und Fernsehen zu schauen? Und dabei kann man auch noch knifflige Tricks lernen, um anderen eine Falle zu stellen.

Kevin allein zu Haus bekommt von mir 🎄🎄🎄🎄Tannenbäume.

3. Ist das Leben nicht schön

Zum Inhalt
George Bailey lebt sein ganzes Leben schon in Bedford Falls. Als sein Vater stirbt muss er die Firma seiner Familie übernehmen. Geldprobleme und die Angst vor dem Gefängnis stürzen George in eine Depression. Er glaubt, wenn er nie geboren worden wäre, dass die Welt besser wäre. Ein Engel namens Clarence  zeigt ihm wie sich die Welt in Bedford Falls ohne ihn entwickelt hätte.

Meine Meinung
Ist das Leben nicht schön war mein allererster Weihnachtsfilm in den ich mich direkt verliebt habe. Sowohl die Geschichte, als auch der Hintergrund gefällt mir sehr gut. Die Thematik der Geschichte und wie ein Leben verlaufen wäre, wenn man wirklich nicht mehr da wäre, finde ich überzeugend. Meist glaubt man, es hätte nur Auswirkungen auf einen kurzen Lebensabschnitt und würde nicht viel ändern. Aber in Ist das Leben nicht schön wird dem Leser bewusst gemacht das jede einzelne Entscheidung das Leben ändern kann.

Ist das Leben nicht schön bekommt von mir hochverdiente 🎄🎄🎄🎄🎄 Tannenbäume.

Und nun wird ist es Zeit sich mit der Familie auf der Couch zu versammeln, etwas Warmes zu trinken und eure schönsten Weihnachtsfilme zu schauen. Denn gerade zur Weihnachtszeit soll man die Zeit mit der Familie und ganz viel Liebe genießen.

Verratet uns doch gerne in den Kommentaren EUREN liebsten Weihnachtsfilm! 🙂

Mitch

_________________________________________________________________

Der heutige Hinweis passt zu Bonnys Wunsch:

Es ist weiß, wie Schnee.

Wenn ihr glaubt unsere Wünsche zu kennen, dann schickt eure Lösung an:
nureinbuch@t-online.de

Hier gibt es Infos zum Gewinnspiel

#14 Das Emoji – Rätsel

AschenputtelRätsel1Hallöchen!

In der vergangenen Woche habe ich das Jugendbuch „Annähernd Alex“ von Jenn Bennett aus dem Königskinder Verlag gelesen und darin ging es u.a. um die Leidenschaft zu alten Filmklassikern.

Die alten Emoji-Rätsel Hasen unter euch werden sich sicherlich noch an die ersten Versuche unserer Rätsel-Ausgabe erinnern und wir haben darin unter anderem nach Klassikern in der Filmgeschichte gesucht.

Da ich nach der Lektüre des Romans richtig Lust darauf hatte mir wieder einen Klassiker anzuschauen, habe ich mir gedacht verknüpfe ich das Ganze doch und stelle euch vor 10 neue *hust* alte 📽Filmrätsel!

Außerdem habe ich mir noch etwas anderes überlegt! 😏 Dadurch wird euch eine kleine Hilfestellung gegeben… 🙊

Lasst euch überraschen und viel Spaß mit dem Rätsel ❤

Bonny

1.  Gold – 🐟  +  🎣  = ?

2. 🏠  +  👩🏼  +  👣👣👣🏠🔝  + 👩🏼😱 + 🕯🕯🕯  = ?

3. 👩🏻👩🏼👩🏽  +  ❓  +  🎣  👉🏼 👱🏼💰  = ?

4. 🍸  👉🏼  👱🏼⚰  = ?

5. 🛏  +  👱🏼  +  👩🏼  +  📞 *flüster* = ?

6. 📞 *ring*  👉🏼  👩🏼 😵  👉🏼 ⚰ + 🗝 = ?

7. 🤕  👉🏼  👀  → 🖼  ⇢⇢ 🏢  👩🏼  +  👱🏼  + 🔪 ⚰ = ?

8. 👩🏼  +  🛏  +  🎤  👉🏼  ⚰ = ?

9. 👱🏼👱🏼👤  👉🏼  ❓ = ?

10.🏠  +  ✨🌠✨  🔜  ⛪️🔔 👰🏼  = ?


Um welchen verschlüsselten Code handelt es sich hierbei?
Welche Schauspieler (insgesamt: 9) werden gesucht?
Die Zahlen in der Klammer geben Hinweise darauf, in welchem Film (s.o)  besagte/r Schauspieler/in mitgespielt hat.

a) [8] -… . – – . / -.. .- …- .. …
b) [2 ] .. -. –. .-. .. -.. / -… . .-. –. — .- -. -.
c) [4; 7; 10] .— .- — . … / … – . .– .- .-. –
d) [1;5; ] .-. — -.-. -.- / …. ..- -.. … — -.
e) [6; 7] –. .-. .- -.-. . / -.- . .-.. .-.. -.–
f) [3] — .- .-. .. .-.. -.– -. / — — -. .-. — .
g) [5] -.. — .-. .. … / -.. .- -.–
h) [10] -.- .- – …. . .-. .. -. . / …. . .–. -… ..- .-. -.
i) [9; 10] -.-. .- .-. -.– / –. .-. .- -. –


→ Die Lösungen gibt es (wie immer) nächste Woche! Oder in den Kommentaren 😉


Die Lösungen zu unserem letzten Teenager-Filme-Emoji-Rätsel:

  1. Clueless – Was sonst
  2. Prom – Die Nacht deines Lebens
  3. Frontalknutschen
  4. Cinderella Story
  5. Girls Club – Vorsicht bissig
  6. Plötzlich Prinzessin
  7. 10 Dinge, die ich an dir hasse
  8. Eine für 4
  9. Kick it like Beckham
  10. Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs